Seite drucken
Markt Feucht

Wie geht es weiter mit dem Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum?

Artikel vom 30.04.2021

Neu bauen, unterkellern, erweitern? Wünsche und Ideen gäbe es viele, allein an den nötigen finanziellen Mitteln fehle es, stellte die Mehrheit der Marktgemeinderatsmitglieder in der Sitzung am 28. April fest. Deshalb soll nun die Verwaltung des Marktes Feucht die Details zu einer Stiftungsgründung ausarbeiten. Denn das könnte weiterhelfen, um dem Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum in Zukunft den angemessenen Raum und Rahmen zu geben.

Denn dass der aktuelle Zustand im Grunde kein akzeptabler ist und dass es dem Museumsverein derzeit unmöglich ist, das ganze Potential des Museums zu entfalten, daran hatte niemand Zweifel. Karlheinz Rohrwild, der Direktor des Museums, erklärte in der Sitzung, dass er mit einer Stiftung im Nacken allerdings die nötige Förderkulisse eventuell zusammenbekommen könnte.

Der Marktgemeinderat beschloss nach langer Diskussion, dass die Gemeindeverwaltung die Gründung einer Treuhandstiftung unter Beteiligung des Marktes Feucht in Absprache mit allen Beteiligten und Behörden vorbereiten soll. Außerdem soll das Bauamt eine Gesamtkostenschätzung auf Basis des zukünftig benötigten Raumbedarfs erstellen.

Beide Punkte sollen im Laufe des Jahres dem Marktgemeinderat zum Beschluss vorgelegt werden. Danach kann man die nächsten konkreten Schritte angehen und sich um die Finanzierung kümmern.

http://www.feucht.de//markt-feucht/aktuelles/archiv