Aktuelles aus dem Markt Feucht: Markt Feucht

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Markt Feucht
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Markt im Grünen -mit Tradition & Moderne

Margarete ist wieder zu Hause

Artikel vom 04.08.2021

Die Falkendamefliegt in die Freiheit.

Gestern Mittag hat der Falkner Hans Kurt Hussong Margarete wieder nach Feucht zurückgebracht und ausgewildert. Die Falkin wurde am Gauchsbach frei gelassen. Sie ließ sich nicht lange bitten und flog in die Freiheit.

Zuvor hatte sie sich mit aller Kraft gegen die menschliche Berührung gewehrt, als sie vom Falkner aus der Transportbox geholt wurde. Mit viel Geschick brachte Hussong den Vogel dazu, still zu halten, so dass Erster Bürgermeister Jörg Kotzur Margarete unter Anleitung die Haube vom Kopf nehmen konnte.

Nach ein paar Sekunden der Orientierung breitete die Falkin ihre imposanten Schwingen aus und flog in Richtung Krugsweiher davon. Hussong ist zuversichtlich: „Man hat ja jetzt gesehen, wie lebhaft sich Margarete gewehrt hat. Das ist ein gutes Zeichen. Sie ist ein Wildvogel, das muss so sein. Als sie im April mit der Gehirnerschütterung zu mir kam, hatte sie gar keinen Fluchtreflex.“

Wanderfalken sind eigentlich monogam und bleiben mit ihrem Partner über die Jahre zusammen – so lange keinem der beiden Vögel etwas passiert. Dass Margarete ihren Partner Georg jetzt nach all den Wochen in der Fürther Auffangstation wiedererkennt, ist aber nicht der Fall: „Sie erkennt ihn als männlichen Artgenossen, nicht als ihren Georg. Sie wird auch nicht unbedingt zum Kirchturm ins Nest fliegen“, erklärt der Falkner. Ihr altes Revier erkennt sie aber wieder. Spannend ist auch, welche Rolle die neue Falkendame mittlerweile hat, mit der Georg zwischenzeitlich angebandelt hatte. So romantisch geht’s bei den Vögeln also nicht zu.

Ende Januar beginnt die Balz. Sollten Margarete und Georg da wieder zueinanderfinden (man erkennt sie an ihren beringten Füßen), würden sie Ende Februar oder Anfang März das Nest im Turm der Katholischen Kirche beziehen und Mitte März anfangen zu brüten.

Kraft, um ihr altes Revier in Ruhe zu erkunden, hat Margarete jetzt auf jeden Fall. Sie ist körperlich in guter Verfassung und hat vorgestern noch eine Taube verspeist, gestern gab es zum Frühstück noch ein Eintagsküken.

Erster Bürgermeister Jörg Kotzur berichtete sichtlich beeindruckt von dem gestrigen Erlebnis: „Die Haube habe ich ihr mit Respekt abgenommen, das war schon spannend.“ Zu guter Letzt überreichte er dem Falkner für dessen Mühen eine Spende in Höhe von 200 €. Hussong freut sich über das Geld. Als er vor 20 Jahren mit einer kleinen Auffangstation begonnen hatte, hatte er 4 bis 5 Vögel im Jahr zu betreuen. Dieses Jahr waren es schon 120 – und das, obwohl es erst Anfang August ist.

Zur Falkenwebcam.
Donnerstag, 05. August, 17.30 Uhr Frankenschau im Bayerischen Fernsehen (Minute 21:44).

 
GemeindebüchereiMehr erfahren
Gemeindebücherei
FeuchtasiaMehr erfahren
Feuchtasia
JugendzentrumMehr erfahren
Jugendzentrum