Seite drucken
Markt Feucht

Georg wohl doch nicht auf Brautschau

Artikel vom 01.06.2021

Wanderfalke Georg ist auf der Suche nach seiner Partnerin Margarete. Hat die neue Falkendame überhaupt eine Chance?

Die neue Falkendame ist sehr bemüht um den Wanderfalken Georg, denn sie hat schon fleißig zwei Mulden gescharrt und sitzt immer wieder im Nistkasten. Allerdings konnte bis jetzt noch keine Paarung beobachtet werden. Georg scheint ein treuer Partner zu sein; so wie man es von Falken auch kennt, denn er scheint auf der Suche nach Margarete zu sein.

Die Chancen, dass Margarete zu Georg zurückkommt stehen bis jetzt gut, denn der Falkner, in dessen Obhut die verletzte Falkendame ist, berichtet, dass sie Fortschritte macht. Sie zeigt bereits Fluchtreflexe und ist nicht mehr so apathisch. Deshalb soll auch Ende Juli mit dem Training begonnen werden. Kann die Falkendame dann wieder optimal fliegen und Beute machen, kann es möglich sein, dass sie zu Georg zurückkehrt.

Bis dahin wird noch etwas Zeit vergehen und die weitere Entwicklung im Turm kann gespannt beobachtet werden.

Die neue Falkendame hat den Namen „Xenia“ erhalten, ein Vorschlag von Sebastian Haas (Bund Naturschutz). Denn Xenia steht im Griechischen für das Wort „Fremde“ oder „Gast“.

http://www.feucht.de//markt-feucht/aktuelles/aktuelles-aus-dem-markt-feucht