Najda Bennewitz liest in der Gemeindebücherei Feucht „Geschichte der Frauen in Mittelfranken“

10.11.2005

Im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums der Gemeindebücherei in der Pfinzingstraße und der Wiedereröffnung nach Renovierung und EDV- Einführung veranstaltet der Markt Feucht in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Kuhn am Freitag, den 11.November 2005 um 20 Uhr eine Lesung mit Nadja Bennewitz in den Räumen der Bücherei.

Frau Bennewitz, geb. 1967, ist Historikerin und arbeitet seit 1996 freiberuflich mit den Forschungsschwerpunkten Frauengeschichte in Spätmittelalter und früher Neuzeit.
Hierbei leitet sie Stadtführungen, Ausstellungen und Veröffentlichungen. Im Jahr 1998 erhielt sie u. a. den Frauenförderpreis der Stadt Nürnberg. Ihr letztes Buch „Geschichte der Frauen in Mittelfranken“, aus welchem sie an diesem Abend lesen wird, beschreibt bedeutende Frauen vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert aus unserer Region und beantwortet viele spannende Fragen.
Beispielsweise über die Malerin, Kupferstecherin und Naturforscherin Maria Sybilla Merian, über die Kirchenstifterin Stilla, Stadtpatronin von Abenberg oder Kaiserin Kunigunde in Schnaittach. Weiterhin wird Sophia Maria Paumgartner den Zuhörern näher gebracht, die gemeinsam mit ihrem Mann die Burganlage Grünsberg repräsentativ umgestaltete und nach der die Sophienquelle benannt ist. Alltag, Personen und Orte werden lebendig und Frauen als historische Größe sichtbar.

Eingeladen zu diesem Autorenabend in der Gemeindebücherei sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, der Eintritt ist frei.
Telefonische Anmeldung erwünscht um Plätze zu sichern unter Tel. 09128/6181 oder unter
09128/ 920532.

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2019 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite