96 Leseratten lasen 841 Bücher

29.09.2020

96 Leseratten lasen 841 Bücher
Bildquelle:
Markt Feucht
Nun schon zum 10. Mal hat die Gemeindebücherei Feucht den bekannten bayernweiten Sommerferien-Lese-Club unter dem Motto „Lesen was geht!“ durchgeführt. In diesem Jahr sind sehr viele Kinder und Jugendliche diesem Aufruf gefolgt. In acht Wochen haben 96 junge Leute 841 Bücher gelesen.

Teilnehmen konnten alle lesebegeisterten Kids und Teens im Alter von 8 bis 14 Jahren. Viele von ihnen kamen mehrmals in der Woche in die Bücherei, um sich mit neuem Lesestoff einzudecken, andere auch gleich zweimal am Tag.

Gestöbert werden konnte wieder in einem reichhaltigen Fundus von fast 200 neuen Büchern, die extra für diese Aktion ausgewählt und angeschafft worden sind. Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Das Lesen gehört für viele Feuchter Kinder und Jugendlichen zu einem festen Bestandteil der Freizeitgestaltung, und das nicht nur während dieser Sommeraktion.

Auch wenn die große Abschlussveranstaltung heuer ausfallen musste, so gab es dennoch eine interne Verlosung. Als Glücksfee hat das Team der Bücherei ihre Stammleserin Helga Schönsteiner ausgewählt. Gewonnen hat in diesem Jahr Kevin T., den 2. Platz belegte Chiara M. und den 3. Platz Eva D. Alle drei konnten sich bereits über Gutscheine der Buchhandlung Kuhn freuen.

Des Weiteren gab es Gutscheine vom Adrijan und viele schöne kleine Preise zu gewinnen. Das Team der Gemeindebücherei bittet alle, die beim Sommerferien-Leseclub mitgemacht haben, in den nächsten Tagen in die Bücherei zu kommen, um ihre Urkunden und ihre Preise abzuholen.

 

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2020 Markt Feucht  ·  info@feucht.de  ·  Erklärung zur Barrierefreiheit nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite