Eine Tasse faire Pause

25.09.2020

Eine Tasse faire Pause
Bildquelle:
Markt Feucht
Mit einer Fairen Kaffeepause auf dem Sparkassenplatz beteiligte sich die Fairtrade-Gruppe Feucht dieses Jahr an der Fairen Woche, die immer im September stattfindet. Mit durchschnittlich 2.000 Aktionen ist sie bundesweit die größte Aktionswoche des Fairen Handels.

Bei herrlichstem Spätsommerwetter konnten Passantinnen und Passanten die kostenfrei angebotenen Kaffeespezialitäten am Kaffeemobil des Weltladens Neumarkt probieren. Auf Infotafeln präsentierte die Fairtrade-Gruppe zudem Wissenswertes rund um das Lieblingsge-tränk der Deutschen.

Mit 166 Litern pro Kopf und Jahr war Kaffee auch 2019 weiterhin auf Platz eins der beliebtesten Getränke hierzulande – noch vor Mineral- und Heilwasser. Wer sich die Tafeln aufmerksam durchlas, konnte im Anschluss sein Wissen bei einem Kaffee-Quiz unter Beweis stellen.

Das Ziel der Aktion war es, auf die Bedeutung des Fairen Handels für die Kaffeebauern aufmerksam zu machen. Beim Fairen Handel werden Mindestpreise für die Kaffeebohnen bezahlt, die immer über dem Weltmarktpreis liegen. Dies ermöglicht den Kaffeebauern Planungssicherheit und mehr Spielraum für Zukunftsinvestitionen.

In Deutschland sind aktuell etwa nur fünf von 100 Tassen fair gehandelt. Im Feuchter Rathaus kommt hingegen bei Sitzungen und Besprechungen schon seit einigen Jahren ausschließlich fairer Kaffee zum Einsatz.

Auf dem Foto sind einige Mitglieder der Fairtrade-Gruppe Feucht zu sehen – von links nach rechts: Petra Fischer, Sophie Wurm, Monika Besler, Birgit Ruder, Claudia Friedrich.

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2020 Markt Feucht  ·  info@feucht.de  ·  Erklärung zur Barrierefreiheit nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite