RSSTerminkalender
 
Mai 2020
MoDiMiDoFrSaSoKW
 12318
4567891019
1112131415161720
1819202122232421
2526272829303122
Erweiterte Termin-Suche

Klicken Sie für Ihre Auswahl
auf den gewünschten Tag
oder die Kalenderwoche
Das Wetter für Feucht

Erster Bürgermeister des Marktes Feucht vereidigt

18.05.2020

Erster Bürgermeister des Marktes Feucht vereidigt
Bildquelle:
Markt Feucht
„Ein Politiker, der Versprechen abgibt, ist ja grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen. Ich lehne mich da jetzt mal weit aus dem Fenster: Ich verspreche Ihnen, es wird bestimmt nicht langweilig.“

Mit diesen launigen Worten begrüßte der neue Erste Bürgermeister von Feucht seine Zuhörerschaft am 12. Mai 2020 in der gut gefüllten Reichswaldhalle, wo der neu gewählte Marktgemeinderat zu seiner ersten Sitzung zusammenkam.

Mit großem Ernst und dem Blick auf die nächsten sechs Jahre, in denen er nun das Amt bekleidet, wies er auf die aktuelle Krise und die angespannte Haushaltslage hin. Er dankte seinem Vorgänger Konrad Rupprecht für die „in den letzten 24 Jahren geleistete sehr gute Arbeit.“ Und an die Mitglieder des Marktgemeinderates richtete er den Wunsch, einen Austausch zu pflegen, der durch Offenheit und Respekt geprägt ist und in dem lebhafte Debatten zu guten Entscheidungen führen. Sein wichtigstes Augenmerk, erklärte Kotzur, gelte bei all dem den Bürgerinnen und Bürgern: „Meine Hauptaufgabe sehe ich darin, Ihre Anliegen und Interessen im Blick zu haben.“ Wichtigste Mittel seien dabei Bürgerbeteiligung und Transparenz.

Im Anschluss an die Rede wurde Jörg Kotzur in dieser sogenannten konstituierenden Sitzung des Marktgemeinderates als Erster Bürgermeister vereidigt. Den Diensteid nahm ihm Manfred Dauphin als das älteste anwesende Marktgemeinderatsmitglied ab.

Im nächsten Tagesordnungspunkt wurden die neuen Marktgemeinderätinnen und –räte  vereidigt, danach folgte die Wahl der weiteren Bürgermeister. Das anfangs beschworene Miteinander prägte die ganze Sitzung. Mitunter herrschte bis auf wenige Momente regelrechte Harmonie, so zum Beispiel bei der Wahl der beiden vertretenden Bürgermeister, die mit großer Mehrheit die Stimmen der Marktgemeinderatsmitglieder bekamen. Als Zweiter Bürgermeister wurde Oliver Siegl und als Dritte Bürgermeisterin Rita Bogner vereidigt.

Ein Satz von Marktgemeinderätin Inge Jabs, der während der Diskussion um eine mögliche Reduzierung der Fraktionsgelder fiel, könnte sinnbildhaft für die ganze Sitzung stehen: „Im Grunde hat wohl jeder ein bisschen Recht.“ In einem Rechenbeispiel zeigte Marktgemeinderätin Birgit Ruder auf, dass man mit einer Schmälerung der Fraktionsgelder in den nächsten sechs Jahren Wahlperiode 14.400 € einsparen könnte. Sie wolle in Anbetracht der aktuellen Krise ein Zeichen setzen und als Lokalpolitikerin bei sich selbst mit dem Sparen beginnen. Viele der sich daraufhin äußernden Redner betrachteten es allerdings als falsches Signal, die Förderung des Ehrenamtes, zu dem das politische Mandat zählt, zu kürzen. Der Antrag der Marktgemeinderätin Ruder wurde mit großer Mehrheit abgelehnt.

Sowohl die „Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrecht“ als auch die „Geschäftsordnung für den Marktgemeinderat des Marktes Feucht“ wurden einstimmig beschlossen. Ebenso einstimmig ging die Bestellung der diversen Ausschussmitglieder vonstatten.

Über einen künftigen gemeindlichen Social Media-Auftritt bei facebook wurde kurz diskutiert. Er wurde im Anschluss mit der Vorgabe, hierdurch keinen wesentlichen personellen und finanziellen Mehraufwand hervorzurufen, aber beschlossen – auch wieder einstimmig.

 

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2020 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite