Feuchtasia bis auf weiteres geschlossen

14.05.2020

Feuchtasia bis auf weiteres geschlossen
Bildquelle:
Gemeindewerke Feucht
Das Freibad Feucht kann derzeit aufgrund der aktuellen „Vierten Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 5. Mai 2020“ des Freistaates Bayern leider nicht öffnen. Ob ein Betrieb wieder möglich ist und wenn, unter welchen Bedingungen, ist bisher nicht absehbar.

In allen Freibädern in der Region herrschen unterschiedliche und individuelle Rahmenbedingungen. Raimund Vollbrecht, Geschäftsführer der GWF Holding GmbH, und damit Feuchtasia-Chef: „Nach den aktuellen Vorgaben durch die Staatsregierung ist eine Öffnung des Feuchter Freibads schlichtweg nicht möglich. Selbst wenn ‚Lockerungen‘ beschlossen würden, so ist die Einhaltung der Mindestabstandsregelungen nur mit massiven Einschränkungen auf den Badebetrieb denkbar, und das bei stark reduzierten Besucherzahlen. Hier haben wir als Bäderbetreiber gegenüber den Gästen, aber auch gegenüber den Mitarbeitern, eine hohe Verantwortung. Wir haben zahlreiche Modelle in Bezug auf Corona durchgedacht – es ist schlichtweg nichts dabei, das praktikabel ist.“

Erster Bürgermeister Jörg Kotzur pflichtet dem bei und merkt einen weiteren Punkt an: „Neben der Wirtschaftlichkeit darf man nicht vergessen, dass der Wasserbedarf in Feucht sehr hoch ist. Wir sind es unserer Umwelt schuldig, mit den natürlichen Ressourcen bewusst umzugehen.“ Für die Becken im Feuchtasia benötigt man 3.600 Kubikmeter Wasser, das sind 3,6 Mio. Liter – bei einer kurzen Badesaison eine große Menge. Kotzur: „Wir alle würden uns die Öffnung unseres Freibades wünschen, aber im Moment scheint es leider auch die nächsten Wochen nicht möglich zu sein.“

 

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2020 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite