Staat fördert beim Eigenheimbau und bei Sanierung

24.02.2020

Staat fördert beim Eigenheimbau und bei Sanierung
Bildquelle:
Markt Feucht
Was bekomme ich vom Staat, wenn ich energetisch wirksam baue oder saniere? Diese Frage treibt sehr viele Eigenheimbesitzer um. Und so war die Veranstaltung des Marktes Feucht zum Thema „Was fördert der Staat bei der Sanierung und dem Neubau eines Privatgebäudes“, die Mitte Februar in der Reichswaldhalle stattfand, gut besucht.

Dipl.-Ing. Stefan Schedl (Foto) vom Institut für Energietechnik in Amberg informierte über die Förderungen durch den Bund, die seit 24. Januar 2020 gültig sind.

Anschaulich stellte er mögliche Förderungen anhand von zwei Wohngebäuden dar. Zahlreiche Fragen der Feuchter Bürgerinnen und Bürger rundeten den Vortrag ab. Das Fazit: Sowohl bei einem Neubau als auch bei Sanierungsmaßnahmen lohnt es sich, die Förderungen und die Finanzierungsangebote des Bundes anzunehmen, denn unterm Strich spart der Eigentümer richtig Geld.

Ohne Energieberater geht es allerdings nicht – aber auch das lohnt sich. Zum einen, weil der Energieberater die Baumaßnahmen fachlich begleitet; zum anderen, weil auch er durch den Staat gefördert wird.

Beispiele und alle Fördermöglichkeiten sind hier unter der Überschrift „Fördermittel für Sanierung und Neubau“ zu finden.

Die zahlreichen Einzelgespräche nach der Veranstaltung zeigten übrigens, dass das Interesse an der Informationsveranstaltung, die der Markt Feucht den Bürgerinnen und Bürgern kostenlos angeboten hatte, gerne angenommen wurde.

 

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2020 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite