RSSTerminkalender
 
Januar 2020
MoDiMiDoFrSaSoKW
 123451
67891011122
131415161718193
202122232425264
2728293031 5
Erweiterte Termin-Suche

Klicken Sie für Ihre Auswahl
auf den gewünschten Tag
oder die Kalenderwoche
Das Wetter für Feucht

Der „große“ Jakob

18.12.2019

Der „große“ Jakob
Bildquelle:
Lemkearchitektur GbR
An der Altdorfer Straße am Ortsende von Feucht soll auf dem Grundstück des evangelischen Gemeindevereins eine neue Kindertagesstätte gebaut werden, in der Kinder von null bis zehn Jahren betreut werden können.

Am 12. Dezember ging es im Marktgemeinderat um die Frage, wie das Haus für Kinder aussehen soll.

Mit wenigen Gegenstimmen entschied sich das Gremium für ein Gebäude, das aus zwei Teilen besteht: einem dreigeschossigen elliptischen Baukörper, quasi ein Turm, und einem zweigeschossigem Gebäude, das dahinter liegt. Der „Turm“ an der Straße wurde bewusst als markanter Punkt am Ortseigang gewählt und dient als Gegengewicht zu der hohen Bebauung auf der gegenüberliegenden Straßenseite. „Von städtebaulicher Seite her sehr passend“, erklärt Bauamtsleiter Andreas Brandmann.

Das dahinterliegende Gebäude ordnet sich deutlich unter. Der Baukörper öffnet sich nach Süd-Westen, wodurch ein geschützter und großzügiger Garten für die Kinder entsteht. Die verschiedenen Gebäude und Etagen bieten Kindern jeder Altersgruppe ihren eigenen individuellen Bereich. Die Kleinsten sind im Erdgeschoss untergebracht, die Größeren im Obergeschoss und die Hortkinder im „Turm“.

Im Januar 2019 hat der Marktgemeinderat bereits den Bedarf von vier Krippengruppen, einer Kindergarten- und zwei Hortgruppen in dem Neubau an der Altdorfer Straße anerkannt. Auf Grundlage der aktuellen und stetig ansteigenden Bedarfszahlen und wegen der neuen Entwurfsplanung beschloss das Gremium nun einstimmig einen Bedarf von 48 Krippen-, 68 Kindergarten- und 50 Hortplätzen und somit einer neungruppigen Kindertageseinrichtung.

Bis der Neubau in der Altdorfer Straße steht, werden die benötigten Krippen-, Kindergarten- und Hortplätze in der Kindertagesstätte „Der Kleine Jakob“ in den mobilen Raummodulen an den Sporthallen zur Verfügung stehen. Bereits im September 2019 wurden hier diese Gruppen geschaffen. Träger ist der evangelische Gemeindeverein Feucht. In dem Neubau werden dann die drei Gruppen aus der St. Jakob Krippe und die Gruppen aus den mobilen Raummodulen zusammengeführt – dann wird der „Kleine Jakob“ zum „großen“ Jakob.

Den Startschuss für den Bebauungsplan Nr. 69 „KITA Altdorfer Straße“ gab der Marktgemeinderat übrigens auch in der Sitzung. Einstimmig beschlossen die Mitglieder die Aufstellung eines Bebauungsplanes und stimmten auch sogleich der Vorentwurfsplanung zu. Im Laufe des kommenden Jahres wird das Bebauungsplanverfahren durchgeführt. Die genauen Termine der Öffentlichkeitsbeteiligungen werden noch bekanntgegeben. Mit dem Bebauungsplan wird das Baurecht für die Kindertagesstätte geschaffen.

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2020 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite