Tag der offene Tür bei der Feuerwehr Moosbach

11.09.2019

Tag der offene Tür bei der Feuerwehr Moosbach
Bildquelle:
Feuerwehr Moosbach
Am zweiten Sonntag im September war es wieder soweit, die Feuerwehr Moosbach öffnete ihre Türen für die Bevölkerung. Der Tag begann mit einem evangelischen Gottesdienst im Feuerwehrhaus, unter der Leitung von Pfarrer Jörg Petschat.

Im Anschluss an den Gottesdienst waren die Besucher eingeladen sich über die Arbeit und Ausrüstung der freiwilligen Feuerwehr Moosbach zu informieren. So konnten die Fahrzeuge und deren Ausstattung von den Besuchern besichtigt werden, Fragen wurden durch die anwesenden Feuerwehrleute kompetent beantwortet.

Die Einsatzbereitschaft Feucht-Schwarzenbruck des Roten-Kreuzes präsentierte sich mit 3 Fahrzeugen, sowie mit ihrem neuen Einsatzzelt. Hier konnten sich die Besucher mit dem durch die Feuerwehr Moosbach und den Markt Feucht neu beschafften Defibrillator (AED)-Trainer auseinandersetzen, weiter wurde allen interessierten die Möglichkeit gegeben, die auch für Laien erlaubte AED-Anwendung, einmal unter Anleitung selbst zu testen und sich über die aktuellen Reanimation-Leitlinien zu informieren.

Die jüngeren Besucher konnten auch in diesem Jahr ihre Geschicklichkeit bei der „Brandmeister-Challange“ unter Beweis stellen, so bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde und ein kleines Erinnerungsstück. Traditionell war auch wieder die Hüpfburg der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht e.G. vor Ort, welche von den anwesenden Kindern reichlich genutzt wurde.

Bei einer Schauübung demonstrierten die Moosbacher Feuerwehrleute ihr können. Angenommen wurde ein Verkehrsunfall, bei der eine Person im Fahrzeug eingeklemmt war, sowie eine beteiligte Person unter Schock sich nahe am verunfallten Fahrzeug befand.
Die Feuerwehr Moosbach fuhr mit Blaulicht und Martinshorn die Einsatzstelle an. Vor Ort wurde zunächst vom Einsatzleiter die Situation geklärt, parallel wurde die unter Schock stehende Person von einem Feuerwehrmann bis zum Eintreffen des Rettungsdiensts betreut. Im Anschluss wurde das Fahrzeug sicher unterbaut. Im nächsten Schritt wurde eine der vielen aktuellen Rettungstechniken demonstriert. Hier wurde das Fahrzeug von der Rückseite her geöffnet und das Dach links und rechts mittels der neuen Säbelsäge aufgeschnitten und anschließend nach vorne geklappt, um eine größere Öffnung zu schaffen und die „eingeklemmte“ Person schonend retten zu können. Erstmals wurden bei dieser Übung der Öffentlichkeit die neuen hydraulischen Rettungsgeräte vorgestellt.

Während des ganzen Tages herrschte bei frühherbstlichem Wetter reger Betrieb vor und im Moosbacher Feuerwehrhaus. Dies nutzten zahlreiche Besucher und genossen zahlreiche Getränke, sowie Spanferkelbraten, Schnitzel, Pommes, Schweinesteak und Bratwürste. Auch die vielen selbstgebackenen Kuchen, der Kameradinnen und Kameraden, wurden von den Gästen verzehrt.

Die Feuerwehr Moosbach bedankt sich recht herzlich bei allen Gästen für Ihren Besuch.

Text und Fotos: Freiwillige Feuerwehr Moosbach

 

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2019 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite