Rotkreuzdose ab sofort im Bürgerbüro erhältlich

21.06.2019

Rotkreuzdose ab sofort im Bürgerbüro erhältlich
Bildquelle:
Markt Feucht
Sie kann Leben retten: die Rotkreuzdose, in der alles Wichtige kompakt verpackt ist. Erster Bürgermeister Rupprecht und Zweite Bürgermeisterin von Kleinsorgen sind angetan von dieser Idee und unterstützen deshalb die Verbreitung des kleinen Lebensretters.

Warum nicht im Kühlschrank wichtige Informationen aufbewahren? Die Idee zur Rotkreuzdose stammt ursprünglich aus Großbritannien und wird dort tausendfach eingesetzt. Die Dose hat viele Namen, aber der Grundgedanke ist immer derselbe: Unkompliziert sollen die Helfer in Notsituationen auf Informationen zugreifen können. Und wieso findet man die Dose genau im Kühlschrank? Weil dies ein Ort ist, der in nahezu jeder Wohneinheit problemlos und sekundenschnell zu finden ist!

Der BRK Kreisverband Nürnberger Land hat den Ansatz aufgegriffen, um Bürgerinnen und Bürger in der Vorsorge für Notfälle zu unterstützen. Wenn der Rettungsdienst kommt, stellt er viele, oft lebenswichtige Fragen – aber was, wenn man diese Fragen selbst nicht mehr beantworten kann? Wenn in dem Moment keine Angehörigen vor Ort sind, kann es kritisch werden. Abhilfe soll hier die Rotkreuzdose schaffen, die alle wichtigen Informationen für Notlagen bereithält.

Für wen ist die Rotkreuzdose gedacht?
Für alle, die regelmäßig Medikamente nehmen oder Vorerkrankungen haben.
Für alle, die alleine leben und sich einfach sicherer fühlen möchten.

Was ist in einer Rotkreuzdose drin und wie funktioniert sie?
Die Rotkreuzdose besteht aus der Dose selbst, zwei Hinweisaufklebern und einem Datenblatt. Damit der Rettungsdienst weiß, dass eine Rotkreuzdose vorhanden ist, sollte ein Hinweisauf-kleber an die Innenseite der Haus- bzw. Wohnungstür geklebt werden, der andere kommt auf die Kühlschranktür. Das Datenblatt wird sorgfältig ausgefüllt und in die Dose gelegt. Diese wird zugeschraubt und im Kühlschrank aufbewahrt.

Man bekommt die Rotkreuzdose gegen eine kleine Spende im Bürgerbüro im Rathaus Feucht.

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2019 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite