FFW Feucht ist gewappnet

23.05.2019

FFW Feucht ist gewappnet
Bildquelle:
FFW Feucht
„Zimmerbrand in Gebäude, keine Menschen und Tiere in Gefahr….“ – mit diesen Worten startete im Mai die Prüfung für die 14 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Feucht.

Vorher hatten sie eine ganze Woche intensiv geübt, um das Leistungsabzeichen 2019 „Die Gruppe im Löscheinsatz“ erfolgreich abzulegen.

Alle zwei Jahre kann diese Prüfung in verschiedenen Stufen und Schwierigkeitsgraden abgelegt werden. Unter der Leitung von Martin Winkler übten die Männer und Frauen die ganze Woche Löschaufbau, das Kuppeln von Saugschläuchen, Knoten und Stiche sowie jeder Einzelne die Zusatzaufgaben der verschiedenen Stufen.

Die Prüfung begann mit der Auslosung der verschiedenen Positionen der Prüflinge: Maschinist, Melder, Angriffs-, Wasser- und Schlauchtrupp. Insgesamt waren es jeweils neun Männer und Frauen, denen die verschiedenen Aufgaben zugeteilt wurden. Natürlich musste im Laufe der Woche jeder Einzelne auch jede Position beherrschen lernen. In den Einzelaufgaben standen zum Beispiel Erste Hilfe, Gerätekunde und Knoten an.

Bei der Gruppenprüfung hat jeder seine feste Aufgabe. Der Angriffstrupp nimmt unter schwerem Atemschutz das erste Strahlrohr vor. Der Wassertrupp stellt die Wasserversorgung und danach einen Sicherungstrupp. Der Schlauchtrupp kümmert sich um die Verkehrsabsicherung und nimmt ein zusätzliches Strahlrohr in Betrieb.

Ziel ist es, zwei mit Wasser gefüllte Eimer in einer bestimmten Zeit ohne Fehlerpunkte und unter Feuerwehrvorgaben umzuspritzen. Das gelingt nur im eingespielten Team. Im Anschluss müssen Wasser- und Schlauchtrupp noch vier Saugschläuche miteinander kuppeln und der Maschinist muss eine Ansaugprobe durchführen.

Wegen der großen Anzahl an Prüflingen und verschiedenen Stufen wurde die Prüfung dreimal abgelegt. Sie wurde jedes Mal beim ersten Durchgang bestanden. Ein schöner Erfolg für die Teilnehmer! Kommandant Armin Zwilling stellte am Ende die tolle Teamleistung in den Vordergrund und lud alle im Anschluss zum gemütlichen Mittaggegessen im Gerätehaus ein.

Ein Dank geht an die Schiedsrichter Thomas Pöllot, Karl-Heiz Mahringer, Andreas Reinhardt und Übungsleiter Martin Winkler mit seinen Helfern Oliver Trautmann und Sven Ottilinger.

 

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2019 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite