RSSTerminkalender
 
Februar 2019
MoDiMiDoFrSaSoKW
 1235
456789106
111213141516177
181920212223248
25262728 9
Erweiterte Termin-Suche

Klicken Sie für Ihre Auswahl
auf den gewünschten Tag
oder die Kalenderwoche

Bürgerversammlung Feucht 2019

31.01.2019

Bürgerversammlung Feucht 2019
Bildquelle:
Markt Feucht
Ein junger Moosbacher Bürger und viele fleißige Feuerwehrleute wurden am 29. Januar vom Ersten Bürgermeister in der Reichswaldhalle geehrt.

Florian Ehlert wurde beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks im Ausbildungsberuf zum Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik, erster Kammersieger auf mittelfränkischer und bayerischer Ebene. Außerdem setzte er sich deutschlandweit mit dem hervorragenden vierten Platz unter insgesamt 9.500 Mitstreitern durch. Voll des Lobes überreichte ihm Konrad Rupprecht einen Buchgutschein.

Die Mitglieder der FFW Feucht und Moosbach waren am 13. Januar innerhalb von kürzester Zeit zum Katastropheneinsatz ins Berchtesgadener Land ausgerückt, um dort bei der Bekämpfung der enormen Schneemassen zu helfen. „Dies war nur dank der zahlreichen Kameradinnen und Kameraden der beiden Wehren möglich, die sogar eine zweite Abordnung als Ersatz in der Woche darauf stellen konnten. So waren die Feuerwehren des Marktes Feucht mit 36 Kameradinnen und Kameraden insgesamt sechs Tage im Dauereinsatz“, erklärte Rupprecht stolz und übergab jedem einen AFG-Gutschein. Die Feuerwehrleute aus Moosbach wird er bei der dortigen Bürgerversammlung ehren.

Im Anschluss skizzierte der Erste Bürgermeister die Geschehnisse des Jahres 2018, danach berichtete der Geschäftsführer der Feuchter Gemeindewerke (FGW), Raimund Vollbrecht, von den aktuellen Entwicklungen der Werke.

Viele Fragen hatten die 140 anwesenden Bürgerinnen und Bürger danach nicht. Nur vier Personen nutzen die Möglichkeit, ihre Anliegen anzubringen.

Ein Thema war zum Beispiel der Flächennutzungsplan. Hier kam die Frage auf, ob die Einwen-dungen der Bürgerschaft, die per Unterschriftenliste beim Markt Feucht eingereicht wurden, in öffentlicher Sitzung beraten werden. Das konnte der Erste Bürgermeister mit einem eindeutigen „Ja“ beantworten. Er verwies auf die Sondersitzung zum Flächennutzungsplan am 13. März um 19 Uhr, die extra in der Reichswaldhalle stattfinden wird, damit sie alle Interessierten aus der Bürgerschaft besuchen können.

Eine flammende Rede für die Kultur hielt Hans-Joachim Strauß, Begründer des Feuchter Themenkunstvereins. Er bat für den Verein und die Kunstschaffenden um Berücksichtigung und Unterstützung beim anstehenden städtebaulichen Entwicklungskonzept, das für dieses Jahr in Feucht in Auftrag gegeben wurde und das für Belebung des Innenorts sorgen soll.

Informationen dazu und zu allen weiteren Themen findet man hier in der Rede des Ersten Bürgermeisters Konrad Rupprecht.

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2019 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite