Runder Tisch zur sozialen Situation der Senioren

08.11.2018

Runder Tisch zur sozialen Situation der Senioren
Bildquelle:
Fotolia Ingo Bartussek
Im Zeidlerschloss trafen sich Ende Oktober Vertreter der in der Seniorenarbeit tätigen Organisationen mit einer Reihe von Feuchter Gemeinderätinnen und -räten, um den aktuellen Stand der sozialen Situation von Senioren in Feucht zu analysieren.

In seiner Begrüßung erklärte Erster Bürgermeister Konrad Rupprecht, das Ziel des Runden Tisches sei, Stärken des Ortes, aber auch mögliche Defizite zu identifizieren sowie Wege und Strategien zur Verbesserung zu entwickeln.

Anja Gruhl von der Koordinierungsstelle für Seniorenarbeit des Landkreises Nürnberger Land erläuterte den Anwesenden ihre Handlungsfelder und die Ergebnisse des seniorenpolitischen Gesamtkonzepts unter besonderer Berücksichtigung der Feuchter Situation. So wurden 2012 noch als dringendste Probleme das Fehlen eines Pflegeheimes und einer Nachbarschaftshilfe genannt. Letztere arbeitet in Feucht zwischenzeitlich höchst erfolgreich, wie Nachbarschaftshilfe-Koordinatorin Monika Lang berichtete. Allerdings fehlten derzeit Fahrer, um die Senioren zum Beispiel zu Veranstaltungen zu befördern.

Diakon Werner Schmidt erörterte die Planungen und den aktuellen Stand des Baus zum „Seniorenzentrum Gottfried Seiler“ in der Zeidlersiedlung, das sowohl stationäre Pflege als auch Tagespflege und seniorengerechtes Wohnen verbindet. Er konnte zudem die erfreuliche Mitteilung machen, dass die Rummelsberger Dienste ab Januar 2019 eine Beratungsstelle für pflegende Angehörige in Feucht eröffnen werden.

Beim anschließenden intensiven Austausch wurde versucht, den Handlungsbedarf im Bereich der Seniorenarbeit zu ermitteln. Als wesentliche Punkte wurden die zunehmende Altersarmut bei einzelnen Seniorengruppen, die fehlende Wohnraumberatung, eine Verbesserung der Mobilität im Ort, das Fehlen innerörtlicher Einkaufsmöglichkeiten und Gaststätten sowie die zunehmende Alterseinsamkeit genannt.

Viele diese Punkte sind nur in Zusammenarbeit der verschiedenen Organisation zu lösen. Die dazu notwendige Verbindung untereinander wurde jedenfalls durch den Runden Tisch geschaffen.

 

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2018 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite