RSSTerminkalender
 
November 2018
MoDiMiDoFrSaSoKW
 123444
56789101145
1213141516171846
1920212223242547
2627282930 48
Erweiterte Termin-Suche

Klicken Sie für Ihre Auswahl
auf den gewünschten Tag
oder die Kalenderwoche

Jeannette Thin feiert 30 Jahre beim Markt Feucht

19.10.2018

Jeannette Thin feiert 30 Jahre beim Markt Feucht
Bildquelle:
Markt Feucht
„Wir hatten schon mal ‚30 Jahre Jeanette‘, ich kann mich noch ganz genau daran erinnern“, eröffnete der Erste Bürgermeister launig seine Rede zum 30jährigen Dienstjubiläum seiner Mitarbeiterin und spielte damit auf Jeanette Thins 30. Geburtstag an, zu dem er damals auch schon gratulieren durfte.

Ein paar Späßchen später schlug er einen ernsteren Ton an. Konrad Rupprecht fand sehr persönliche Worte, um der langjährigen Angestellten zu danken: „Ich kann mir einen Markt Feucht ohne Jeanette Thin nicht vorstellen. Man kann sich auf Dich verlassen!“ Er würdigte unter anderem ihr Wirken als Personalratsvorsitzende und betonte, dass es hier durchaus auch Themen geben würde, bei denen man nicht immer einer Meinung sei, dass man mit ihr die Dinge aber immer im Sinne der Sache besprechen könne.

Die Personalrätin genießt nicht nur das Vertrauen ihrer Kolleginnen und Kollegen; sie setzt sich darüber hinaus auch leidenschaftlich für ihre Arbeit im Bauamt ein. Entgegen ihrer äußeren Erscheinung ist sie quasi ein Urgestein in der Gemeindeverwaltung, nur wenige sind schon so lange beim Markt Feucht. Nach der Lehre zur Verwaltungsfachangestellten war ihre erste Station das Vorzimmer des Bürgermeisters, zeitgleich absolvierte sie den Angestelltenlehrgang II zur Verwaltungsfachwirtin, wechselte währenddessen ins Bauamt, wo sie bald stellvertretende Leiterin desselben wurde. Nach der Elternzeit machte sie einen kurzen Abstecher ins Hauptamt, fand aber 2007 den Weg zurück ins Bauamt, wieder als stellvertretende Leiterin. Im Personalrat ist Thin seit 1998, dessen Vorsitz hat sie seit 2002 inne.

In 30 Jahren auf der „Gmaa“ erlebt man so Einiges. Vor allem die Geschehnisse, die nicht am Schreibtisch entstanden, bleiben in der Erinnerung hängen. Zum Beispiel war Jeanette Thin wegen ihrer blonden Lockenmähne, die sie Anfang der 90erJahre trug, das erste Feuchter Christkind.

Quirlig wie sie ist, hat man sie auch schon als Auszubildende im Rathaus überall hören können, denn: „Ich hab keine Türklingen gekannt!“ Beim Dienstjubiläum Ende September wurde das Temperamentsbündel allerdings plötzlich ungewöhnlich ruhig und machte keine großen Worte: „Eigentlich wollte immer Goldschmiedin werden; vielleicht mach ich das noch, wenn ich in Rente bin. Aber ich wäre nicht so lange hier, wenn´s nicht gepasst hätte – danke für 30 Jahre Markt Feucht!“

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2018 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite