RSSTerminkalender
 
August 2018
MoDiMiDoFrSaSoKW
 1234531
678910111232
1314151617181933
2021222324252634
2728293031 35
Erweiterte Termin-Suche

Klicken Sie für Ihre Auswahl
auf den gewünschten Tag
oder die Kalenderwoche

Mittelzentrum – zu dritt noch stärker

18.07.2018

Mittelzentrum – zu dritt noch stärker
Bildquelle:
Markt Feucht
Frei nach dem Motto „die Zukunft kann man am besten voraussagen, wenn man sie selbst gestaltet“ planten Feucht, Schwarzenbruck und Wendelstein vor vier Jahren, als gemeinsames Mittelzentrum im Landesentwicklungsprogramm (LEP) aufgenommen zu werden.

Nun fand an dem Ort, an dem die drei Gemeinden zusammentreffen, eine Feier statt, bei der der Ministerpräsident Markus Söder den Gedenkstein zum Mittelzentrum enthüllte.

Am Alten Kanal trafen sich zahlreiche Politikerinnen und Politiker sowie einige interessierte Bürgerinnen und Bürger, um der Erhebungsfeier beizuwohnen. Söder machte in seiner Rede scherzhaft deutlich, dass es sich bei der Aufstufung zum Mittelzentrum nicht um eine neue Gemeindegebietsreform handelt, sondern dass Feucht, Schwarzenbruck und Wendelstein nun perspektivisch planen können. Das wird zum Beispiel dann wichtig, wenn man bestimmte Einkaufsmöglichkeiten oder Fachärzte ansiedeln oder weiterführende Schulen bauen möchte. Im LEP wird festgelegt, welche geographischen Räume sogenannte Perspektivräume sind. Die drei Kommunen aus den zwei Landkreisen erfüllen die Ansprüche des LEP und haben somit Entwicklungspotenzial.

„Das ist eine eindeutige Aufwertung für die Landkreise“, betonte Söder. Nicht nur das Zentrum Nürnberg sei wichtig, die Lebensqualität im gesamten Raum werde durch ein Mittelzentrum verbessert. Für die Gemeinden bedeute das: man behält seinen eigenen Charakter, hat aber bessere Chancen.

Sichtlich stolz auf das Erreichte freuten sich die Ersten Bürgermeister Werner Langhans (Wendelstein), Bernd Ernstberger (Schwarzenbruck) und Konrad Rupprecht (Feucht) über die „kommunale Familie“, die bereits seit längerem gut zusammenarbeitet. Der Landrat des Nürnberger Landes Armin Kroder wünschte, dass sich der gute Geist der drei Bürgermeister auf die Zukunft ausweiten möge.

Dass dazu alle Akteure bereit sind, zeigt die gemeinsame Erklärung der Gemeinderäte.



Erklärung zum gemeinsamen Mittelzentrum Feucht, Schwarzenbruck und Wendelstein

„Ein lange gehegter Wunsch geht in Erfüllung. Mit der im Februar 2018 in Kraft getretenen Verordnung zur Änderung der Verordnung über das Landesentwicklungsprogramm Bayern werden die Märkte Feucht und Wendelstein sowie die Gemeinde Schwarzenbruck zum gemeinsamen Mittelzentrum bestimmt. Die Mittelzentrumsgemeinden haben den gesetzlichen Auftrag, das Landesentwicklungsprogramm für die Festlegung von zentralen Orten fortzuschreiben, in Form eines gemeinsamen Antrages an das zuständige Staatsministerium aufgegriffen. Das daraufhin eingeleitete Verfahren hat nun seinen positiven Abschluss gefunden. Die Mittelzentrumsgemeinden erfahren dadurch eine deutliche Aufwertung in Bedeutung und Förderung innerhalb der Metropolregion Nürnberg.

Die Gemeinderäte der Mittelzentrumsgemeinden begrüßen das Ergebnis ihrer gemeinsamen Anstrengungen mit großer Freude und bekräftigen ihre Absicht, das einem gemeinsamen Mittelzentrum innewohnende Entwicklungspotenzial mit hohem Engagement und bestmöglicher Kooperation zu nutzen und zu fördern. Die Entwicklungsziele des Mittelzentrums werden einvernehmlich und unter objektiven Kriterien formuliert. Die Verfolgung dieser Ziele geschieht im Interesse des gemeinsamen Ganzen unter Zurückstellung von Eigeninteressen und individuellen örtlichen Prioritäten.

Die Mittelzentrumsgemeinden werden zielstrebig und nachhaltig an einem Profil des Mittelzentrums arbeiten, das sein Erscheinungsbild und seine Eigenständigkeit unverkennbar prägt und sich funktional vom benachbarten Oberzentrum Nürnberg/Fürth/Erlangen/ Schwabach deutlich unterscheidet.

Die in den Mittelzentrumsgemeinden vorhandenen Stärken in allen Lebensbereichen sollen konsolidiert und die Entwicklungschancen genutzt werden. Vorrangig gilt es, das soziale Wohl aller Einwohner der Mittelzentrumsgemeinden zu bewahren und zu steigern. Dies gilt vor allem für regional bedeutende Einrichtungen und Maßnahmen.

Ein Mittelzentrumsbeirat, der sich paritätisch aus Mitgliedern ihrer Hauptverwaltungsorgane und Beschäftigten der Verwaltungen zusammensetzt, soll die strategische Ausrichtung des Mittelzentrums festlegen.

Die Mittelzentrumsgemeinden sind sich der Chancen, die ein gemeinsames Mittelzentrum eröffnet, bewusst und nehmen die in seiner Entwicklung liegenden Herausforderungen mit großer Zuversicht und großem Vertrauen in die gemeinsamen Fähigkeiten und Kräfte an.“



auf den Fotos neben Ministerpräsident Söder jeweils v.l.n.r. die Ersten Bürgermeister:
Werner Langhans (Wendelstein), Konrad Rupprecht (Feucht), Bernd Ernstberger (Schwarzenbruck)

 

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2018 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite