Umbauarbeiten am Neuen Friedhof Feucht abgeschlossen

14.12.2017

Umbauarbeiten am Neuen Friedhof Feucht abgeschlossen
Bildquelle:
Markt Feucht
Das Wichtigste ist geschafft: Nach eineinhalb Jahren Bauzeit ist die Aussegnungshalle komplett saniert und das neue Nebengebäude in Betrieb.

Nach dem Winter werden die bestehenden Friedhofsbänke ausgetauscht und im Frühjahr muss dann nur noch gepflanzt werden, insbesondere an der Grundstücksgrenze zur geplanten Senioreneinrichtung. Und zur Aufwertung der „Grünen Mitte“ werden Narzissen gesetzt.

Begonnen hatte alles im Mai 2015, als der Feuchter Marktgemeinderat für die Sanierung des Friedhofsgebäudes mit einem Teilneubau gestimmt hatte. Ziel der Baumaßnahme war es, die Aussegnungshalle sowie das Nebengebäude an die heutigen gesetzlichen, gesellschaftlichen und energetischen Standards anzupassen sowie eine funktionelle Verbesserung zu erreichen. Im Mai 2016 wurde dann das alte Nebengebäude zurückgebaut.

Im neuen Nebengebäude wurde ein Abschiedsraum geschaffen, der den Hinterbliebenen künftig für kleine Trauerfeiern und Aufbahrungen zur Verfügung steht und der einen intimeren Rahmen als die Aussegnungshalle bietet.

Der Innenraum der großen Halle selbst wurde wesentlich klarer und heller gestaltet. So wurde neben dem neuen Oberlicht das große Seitenfenster wesentlich lichtdurchlässiger gestaltet. Die indirekte Beleuchtung des erhöhten Mittelbereichs trägt weiter zur angenehmeren Stimmung bei. Akustisch wurde der Raum ebenfalls deutlich verbessert. Hier sind neben der schallabsorbierenden Decke auch das Einziehen einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte und die neue Beschallungsanlage zu nennen. Schließlich wurde die komplette Bestuhlung durch neue, mit Sitzpolstern versehene und ergonomisch geformte Stühle ersetzt. Mit dem zusätzlichen Seiteneingang zur Aussegnungshalle kommt nicht nur mehr Licht in den hinteren Bereich, sondern es besteht bei großen Trauerfeiern für Gäste nun auch die Möglichkeit, der Zeremonie unter dem neuen Vordach beizuwohnen. Der freistehende Glockenturm wurde erneuert und in seiner klaren Form dem Neubau angepasst.

Da am Friedhof die Wasserleitungen zu den neu errichteten Wasserstelen und Becken während der Frostperiode weiterhin abgestellt werden müssen, befindet sich auf der Rückseite des Neubaus neben den beiden barrierefreien Toiletten ein frostsicherer Wasserhahn, an dem man während der Wintermonate die Gießkannen füllen kann. Des Weiteren wurden zwei zusätzliche Einhausungen für Gartenwerkzeuge und Schubkarren jeweils an den Eingängen zum Friedhof geschaffen. Der gesamte Hauptweg und der Bereich um den Neu- und Altbau erhielt eine neue Oberflächengestaltung und wurde gepflastert.
 

Das Foto zeigt die Aussegnungshalle am Neuen Friedhof in Feucht mit dem Neubau im Vordergrund

 

Impressum  ·  © 2009-2018 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite