Winterwunderland mit Besucherrekord

04.12.2017

Winterwunderland mit Besucherrekord
Bildquelle:
Markt Feucht
„Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Jahr“, strahlte Peter Schopf vom Verein Rockefeller Economics e.V. Der gelernte Bäcker und Feinbäcker bietet traditionell am 1. Weihnachtsmarkt-Wochenende in der Cafeteria im Rathaus für den Verein seine selbstgebackenen Kuchen und einzigartigen Torten an – ein Genuss für Auge und Gaumen. „Es ist uns immer eine Freude, mit dabei zu sein und die Besucher mit unseren süßen Kreationen zu verwöhnen.“ Sein Lieblingsstück ist übrigens der fantastische Eierlikörkuchen.

Vom Beginn des Weihnachtsmarktes am 01.12. bis zum Schließen der letzten Hüttentür am 03.12.2017 erstrahlte die Ortsmitte von Feucht im Lichterglanz, und leckerste Weihnachtsdüfte lockten die zahllosen Besucher an. Als dann noch die ersten Schneeflocken fielen und die historische Pferdepostkutsche durch die Straßen fuhr, war das Bild vom romantischen Weihnachtsmarkt perfekt. So konnte man in der Ortsmitte dieses Jahr einen Besucherrekord vermerken.

Zur Eröffnung am Freitag glänzte das Christkind Anna-Lena Lutz beim feierlichen Prolog auf der Empore der Reichswaldhalle. Kinder und Erwachsene kamen in Scharen, um dem Christkind zu lauschen und anschließend mit der Himmelsbotschafterin und dem imposanten Weihnachtsmann ganz aufgeregt zum Markt zu ziehen. Süßigkeiten und Leuchtsterne zauberten ein Strahlen in die Gesichter der Jüngsten und machten den Respekt einflößenden Gesellen mit seinem tiefen „HoHoHo“ doch sehr sympathisch.

Musikalisch wurde der Auftakt vom Gesangverein Feucht e.V. und dem evangelischen Posaunen-chor gestaltet, die mit Fanfaren, Weihnachtsliedern und Instrumentalem der Eröffnung einen würdigen Rahmen gaben. Weiter ging das tägliche Musikprogramm auf der Bühne und verbreitete von traditionellen Gospels über Pop bis hin zur Swinging Christmas beste Laune.

Das erste Weihnachtsmarktwochenende wurde vom Markt Feucht in Zusammenarbeit mit den Feuchter Vereinen und den Partnergemeinden Leutschach und Crottendorf organisiert.

An den Buden am Pfinzing- und Sparkassenplatz boten Vereine, Leutschacher und Crottendorfer hausgemachte Spezialitäten an: deftige Suppen, Stockbrot am offenen Feuer, fränkische Schmankerl, Hausmacherbratwürste, Kürbiskernöl, Spirituosen aus der Steiermark, Stollen aus dem Erz-gebirge, Schmalz- und Speckbrote, Lachssemmeln, Zwiebelkuchen, Kräbbelchen, Quarkbällchen, Feuchter Schoko-Waffeln und vieles mehr. Weißer und roter Glühwein sorgten für Wärme von Innen. Erstmals gab es am Stand der Partei für Franken alles rund um den Whiskey, und der leckere Whiskeypunsch machte den diversen Glühweinen auf jeden Fall Konkurrenz.

Es gab auch Selbstgebasteltes, Strickwaren, Adventskränze und Kunsthandwerk in seiner ganzen Vielfalt. So faszinierte auch Drechsler Klaus Schaarschmidt aus Crottendorf. Er fertigte unter den wachsamen Augen der Zuschauer kleine Weihnachtsbäume an der Drechselbank, wie sie im Erz-gebirge Tradition haben. Verkauft wurde nicht nur für den eigenen Zweck: Etliche Vereine, wie z.B. der „Freundeskreis Afghanistan“, Rockefeller Economics oder der Oliver Heinl Verlag für „Ärzte ohne Grenzen“, spenden einen Teil der Einnahmen.

Ein weiteres Highlight war der Sonntagnachmittag: Da erzählte das Christkind in Begleitung des Weihnachtsmannes Geschichten und nahm die Wunschzettel der Kinder entgegen. Ganz nah konnten die Kleinen die himmlische Botin bestaunen, Fragen stellen und auch Fotos machen.

Weitere drei Wochenenden
Der Besucherstrom riss während der drei Tage nicht ab. Und wer Lust auf mehr hat, kann sich noch weiter inspirieren lassen. Die nächsten drei Adventswochenenden organisiert Alexander Hommel, vom Arbeitskreis Feuchter Gewerbe, ein großartiges Programm. Das vierte Wochenende beginnt bereits am Donnerstag, 21.12.2017, da am Sontag, 24.12.2017, kein Markt mehr stattfindet. Hier gelangen Sie zum Programm.

 

Impressum  ·  © 2009-2017 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite