Bürgerstiftung Feucht erhält 1.500 Euro

27.11.2017

Bürgerstiftung Feucht erhält 1.500 Euro
Bildquelle:
Markt Feucht
Durch sie können Kinder integrative Schwimmkurse belegen, Wasseramseln bekommen am Gauchsbach ein Zuhause und das Bewusstsein für nachhaltiges und faires Verhalten wird bei Jugendlichen gestärkt.

Kinder, Umwelt und Nachhaltigkeit – das sind nur einige Bereiche, in denen die Bürgerstiftung Feucht Gutes tun kann. Die Stiftung setzt sich uneigennützig und unprätentiös dort ein, wo Hilfe gebraucht wird.

Jetzt kam nach drei Jahren die Stifterversammlung zur Wahl des Stiftungsrates zusammen. Im Vorfeld der Wahl übergab Manfred Göhring, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht und selbst von Beginn an im Stiftungsrat tätig, 1.500 Euro an den Vorstand der Bürgerstiftung. „Statt der x-ten Flasche teuren Wein habe ich mir dieses Jahr zu meinem runden Geburtstag lieber Geld schenken lassen, um den Betrag – etwas aufgerundet – dann unter anderem der Bürgerstiftung Feucht zukommen zu lassen.“

Die Stifterversammlung wählte im Anschluss den neuen Rat der Bürgerstiftung:
Markus Teiß, Klaus Bothmann (stellv. Vorsitzender), Konrad Rupprecht (Schriftführer), Raimund Vollbrecht (Vorsitzender) und Manfred Göhring (Foto unten v.l.n.r.).

Anschließend wählte der Stiftungsrat den Vorstand. Vorsitzende Marion Buchta und der stellvertretende Vorsitzende Oliver Siegl wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Stiftungsvorstand gewählt wurde Wolfgang Scheele, nachdem Helmut Dammer, der dem Stiftungsvorstand sechs Jahre angehörte, zum 31. Dezember 2017 ausscheiden wird.

 

Impressum  ·  © 2009-2017 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite