Ehrung für Wahlhelfer in Feucht

24.11.2017

Ehrung für Wahlhelfer in Feucht
Bildquelle:
Markt Feucht
Ehrenamtliche Helfer, die in den Wahllokalen Wahldienst leisten, Stimmzettel der Bürgerinnen und Bürger entgegennehmen und nach Abschluss der Wahlhandlung die Stimmen auszählen – ohne sie könnte keine Wahl stattfinden.

Im Oktober wurden anlässlich der vom Bundesinnenministerium des Innern ins Leben gerufenen Auszeichnung 35 Wahlhelfer in Feucht für ihr langjähriges ehrenamtliches Mitwirken mit einer Ehrennadel ausgezeichnet. Geehrt wurden diejenigen, die einschließlich der diesjährigen Bundestagswahl mindestens fünfmal ihre Tätigkeit bei Bundestags- und/oder Europawahlen als Wahlhelfer ausgeübt haben. Die Ehrennadel soll die Wertschätzung des ehrenamtlichen Einsatzes zum Ausdruck bringen.

In der heutigen modernen Gesellschaft zeigt sich, dass ohne das ehrenamtliche Engagement von vielen vieles nicht vorstellbar wäre.

Erster Bürgermeister Konrad Rupprecht bedankte sich bei den engagierten Helfern für ihren Einsatz, mit dem zum reibungslosen Ablauf der vielen Wahlen beigetragen wurde und bat auch in Zukunft um tatkräftige Unterstützung.

Grundsätzlich umfasst die Tätigkeit als Wahlhelfer den Wahldienst am Wahltag und das Auszählen der Stimmen nach dem Abschluss der Wahlhandlung. Als kleine Aufwandsentschädigung erstattet der Markt Feucht jedem Wahlhelfer ein sogenanntes Erfrischungsgeld derzeit von 50 Euro.

All diejenigen, die sich für das Ehrenamt des Wahlhelfers interessieren, können sich jederzeit an das Bürgerbüro des Marktes Feucht wenden.

 

Impressum  ·  © 2009-2017 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite