Mit dem Wasser sparen – Kanalsanierungsmaßnahmen in Feucht

31.07.2017

Mit dem Wasser sparen – Kanalsanierungsmaßnahmen in Feucht
Bildquelle:
Markt Feucht
Die Firma Max Bögl führt im Auftrag des Marktes Feucht im Zeitraum von insgesamt vier Wochen vom 2. bis 23. August Kanalsanierungsarbeiten im Inlinerverfahren durch.
Betroffen sind hiervon einzelne Anwesen im Käferweg, Heideweg, Falterweg, Bienenweg, Grillenweg, Chormantelweg, Imkerweg sowie in der Altdorfer Straße, Moosbacher Straße, Karlsbader Straße, Franzensbader Straße, Komotauer Straße, Sudetendeutsche Straße und in der Jägersruh.

Es handelt sich jeweils um einzelne Tage; die betroffenen Anwesen werden durch die Firma Max Bögl über den genauen Zeitpunkt unterrichtet.

Die Firma bittet darum, an diesen Tagen möglichst wenig Abwasser (zum Beispiel Waschmaschine, Badewanne, Dusche oder WC) zu produzieren, da die Hausanschlussleitungen für diesen Zeitraum verschlossen werden und es so zu einem Rückstau kommen kann. Während der Sanierung kann es erforderlich sein, den Revisionsschacht zu kontrollieren, der bitte freigehalten werden sollte.

Das Inlinerverfahren ist eine Methode, bei der die Beeinträchtigungen und Einschränkungen für die Bürgerinnen und Bürger auf ein Minimum reduziert werden, denn die Kanäle werden in einer grabenlosen Rohrsanierung, auch geschlossene Bauweise oder Inlinermethode genannt, saniert. Dazu wird ein Gewebeschlauch in die Kanäle eingebracht, der dann an die Kanalwandung gepresst wird und somit die Schadstellen verschließt.

Für Rückfragen steht das Bauamt des Marktes Feucht unter folgender Telefonnummer zur Verfügung: 09128/ 9167-45.


Hier gelangen Sie zum Bauzeitenplan.
Hier gelangen Sie zum Anliegerschreiben der Firma Max Bögl.

Impressum  ·  © 2009-2017 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite