Gemeinsames Feiern im Ortszentrum: Bürgerfest 2017

03.07.2017

Gemeinsames Feiern im Ortszentrum: Bürgerfest 2017
Bildquelle:
Herbert Bauer
Traditionell findet das Feuchter Bürgerfest am ersten Samstag im Juli statt. Zwischen fränkischen Fachwerkhäusern entsteht dann mitten im Ortszentrum Feuchts „Feiermeile“.
Feuchter und Moosbacher Vereine, Parteien und Organisationen boten in der Hauptstraße, am Sparkassen- und Pfinzingplatz und der Pfinzingstraße eine breite kulinarische Palette mit nationalen und internationalen Gerichten und verschiedensten Getränken an. Auf zwei Bühnen sorgten Musikgruppen unterschiedlicher Stilrichtungen und Tanzeinlagen für ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Kindertrempelmarkt, Hüpfburg, Wurfbuden, Kinderschminken, Bastel- und Spielangebote und das Entenrennen trugen dazu bei, dass auch die Kleinen bestens unterhalten wurden.

Bei der offiziellen Eröffnung dankte Bürgermeister Konrad Rupprecht den Organisatoren aus Vereinen und Verbänden, den vielen helfenden Hände an den Ständen, den Mitarbeitern aus  Verwaltung und Bauhof, und allen tatkräftig am Programm Mitwirkenden.  Besonders begrüßte er Dr. Markus Söder, den Bayerischen Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat. Statt eines Termins in München sei er lieber nach Feucht gekommen, denn „München ist schön, aber Franken ist schöner“, so der Staatsminister, und er ergänzte: „Wir können es mindestens genauso gut wie das südliche Bayern“. Er lobte das vorbildliche Engagement des Marktes Feucht und seiner Bevölkerung: „Ihr habt eine tolle Marktgemeinde!“
Zusammen mit Staatsminister Söder sowie Dieter Schönknecht und Ulli Lang als Vertreter des Arbeitskreises Bürgerfest stieß Bürgermeister Rupprecht auf ein friedliches und fröhliches Bürgerfest 2017 an. Als weitere Gäste hatte er zuvor auch den Bezirksrat Dr. Bernd Eckstein aus Altdorf, den stellvertretenden Landrat Norbert Reh (Schwarzenbruck), Kreisrat Alexander Horlamus aus Lauf, den Feuchter Kreisrat Manfred Dauphin, den Wendelsteiner Ersten Bürgermeister Werner Langhans, die beiden Pfarrer Edwin Grötzner und Roland Thie sowie zahlreiche Mitglieder des Feuchter Marktgemeinderates begrüßt - ein Zeichen dafür, dass das Bürgerfest auch über Feucht hinaus wahrgenommen und gewürdigt wird.

Trotz des einen oder anderen kurzen Regenschauers war das Bürgerfest auch heuer wieder das, was es sein sollte: Gemeinsames gemütliches Feiern in der Mitte von Feucht.

Text: Der Bote Herbert Bauer

In den Abendstunden wurde vor der Bühne zu "Champane" und der "Franggn Mafia" bis zum Schluss gesungen und getanzt. Die Stimmung war so "heiß" dass sogar die Regentropfen verdampften.

Fotogalerie Markt Feucht

Impressum  ·  © 2009-2017 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite