„Dankeschön-Essen“ für Feuchter Verkehrshelferinnen und Verkehrshelfer

08.06.2017

„Dankeschön-Essen“ für Feuchter Verkehrshelferinnen und Verkehrshelfer
Bildquelle:
Markt Feucht
Ende Mai 2017 wurde wieder der unermüdliche Einsatz der Schulweghelfer für die Sicherheit der Kleinsten gewürdigt. Der Markt Feucht lud alle Verkehrshelferinnen und Verkehrshelfer zu einem gemeinsamen Dankeschön-Essen ein.
„Ich freue mich, Sie als Feuchter Schutzengel hier heute Abend begrüßen zu dürfen“. Mit diesen Worten begrüßte Erster Bürgermeister Konrad Rupprecht alle Verkehrshelferinnen und -helfer im Restaurant Zeidlerhof.

Der Markt Feucht ist nach wie vor über jede helfende Hand dankbar. Dieses Schuljahr sind insgesamt 74 Schulweghelferinnen und -helfer im Einsatz. Konrad Rupprecht appellierte an die Wegbegleiter, auch im kommenden Jahr wieder als Schutzengel dabei zu sein. Sehr willkommen sind dabei nicht nur Eltern, sondern auch Großeltern, Tanten und Onkel oder Interessierte, die selbst keine Kinder haben und die jährlich circa 6 Wochen ein bisschen Zeit am Morgen erübrigen können.

Der Markt Feucht honoriert das ehrenamtliche Engagement jedes Jahr mit einem gemeinschaftlichen Essen sowie einem Gutschein von der Buchhandlung Kuhn.

Bürgermeister Rupprecht ehrte in diesem Jahr Helferinnen, die seit fünf bzw. zehn Jahren im Schulweghelferdienst tätig sind. Unterstützt wurde der Erste Bürgermeister dabei von Rainer Purucker, dem Vertreter der Verkehrswacht Altdorf-Feucht e.V., der sich ebenfalls bedankte und den Geehrten Urkunden sowie Gutscheine vom Drogeriemarkt Müller überreichte.

Ein großes Dankeschön ging auch an Beate Mühlhause für die hervorragende Organisation der Schulweghelfer.

Auch Polizeihauptkommissar Matthias Link, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Altdorf sowie PHM Rico Appelt bedankten sich bei den Helferinnen und Helfern für ihr wertvolles ehrenamtliches Engagement und berichteten, dass es erfreulicherweise auch in diesem Schuljahr keinen Schulwegunfall an den gesicherten Übergängen zu beklagen gab.

Als Vertreter der Grundschule Feucht bedankte sich Rektorin Gisela Altaner bei den Ehrenamtlichen, vor allem bei den Berufstätigen, die dieses Ehrenamt oft vor ihrer Arbeit erledigen.

Interessierte können sich jederzeit im Rathaus Feucht bei Katja Nößler, Tel. 09128/ 91 67 12, katja.noessler@feucht.de, oder bei Beate Mühlhause (Beauftragte des Elternbeirates der Grund-schule Feucht), Tel. 09128/ 77 69, beate.muehlhause@feucht.de, melden.

Impressum  ·  © 2009-2017 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite