Mehr Stromtankstellen in Feucht

29.05.2017

Mehr Stromtankstellen in Feucht
Bildquelle:
Markt Feucht
Strom tanken an jeder Ecke – noch ist das Zukunftsmusik. Damit sich für die intensive Nutzung von emissionsfreien Kraftfahrzeugen in Feucht und Moosbach etwas tut, soll das Netz an Stromtankstellen erweitert werden. Bisher gibt es im Ort eine öffentliche Ladesäule am Kirchweihplatz, deren Nutzung bisher noch kostenfrei ist. An ihrer Frequentierung kann man sehen, dass der Bedarf steigt, erklärt Raimund Vollbrecht, Geschäftsführer der Feuchter Gemeindewerke GmbH (FGW).
Das Bundeskabinett hat im Mai 2016 ein Programm zur Förderung der Elektromobilität in Deutschland beschlossen. Neben Steuervorteilen und Kaufprämien soll hiermit der Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge vorangetrieben werden. Ziel ist eine flächendeckende Versorgung mit bundesweit 15.000 Ladesäulen.

Ein guter Grund, das Mobilitätskonzept des Marktes Feucht aus dem Jahr 2011 zu aktualisieren und mögliche neue Standorte für Ladesäulen zu eruieren. Grundlage für die Vorlage der neuen Standorte war eine Bedarfs- und Kostenanalyse der FGW. Im Ergebnis wurden sieben neue, verteilt auf Feucht und Moosbach, ermittelt:
P+R Parkplatz „Am Bahndamm“ in Moosbach, in der Nähe vom S-Bahn-Haltepunkt Feucht-Ost, Reichswaldhalle, Bahnhofstraße, Parkplatz am Ballspielplatz am Lechle (Ludwig-Thoma-Straße/Wiesenstraße), Parkplatz an den Sporthallen und am Ende der Brückkanalstraße vor der Unterführung der B8.

Vier dieser Standorte wären in jedem Fall realisierbar, für drei Standorte muss noch eine Machbarkeitsstudie durchgeführt werden. Die Zuschussanträge für vorerst drei Stromtankstellen werden nun gestellt. Voraussichtlich wird jede Ladesäule zu 40% gefördert.
Impressum  ·  © 2009-2017 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite