RSSTerminkalender
 
April 2017
MoDiMiDoFrSaSoKW
 1213
345678914
1011121314151615
1718192021222316
2425262728293017
Erweiterte Termin-Suche

Klicken Sie für Ihre Auswahl
auf den gewünschten Tag
oder die Kalenderwoche

50 Prozent für den Ersatz von nichtheimischen durch heimische Hecken

31.03.2017

50 Prozent für den Ersatz von nichtheimischen durch heimische Hecken
Bildquelle:
Vera Vinzl
Man sieht sie überall: die hohen, dichten Thujahecken. Doch Vögel meiden sie.
Deshalb und auch, weil sie nur dicht sind, wenn sie immer weiter in den angrenzenden Straßenraum hinein wachsen dürfen, hat der Markt Feucht ein neues Förderprogramm ins Leben gerufen, das einzigartig im Landkreis ist und das der Marktgemeinderat in seiner Sitzung Ende März einstimmig beschloss.

Demnach kann jeder Eigentümer oder Mieter in Feucht, der eine nichtheimische Hecke durch eine heimische ersetzt, einen Zuschuss beantragen. Der Zuschuss beträgt 50 Prozent der Kosten für die Pflanzen. Der Antrag muss eingereicht und geprüft werden, bevor die nichtheimische Hecke entfernt wird.

Mit diesem Programm geht der Markt Feucht seinen Weg konsequent weiter, heimischen Pflanzen den Vorzug zu geben, da diese besser von den hier lebenden Tieren angenommen werden. In neueren Bebauungsplänen gilt dies bereits als Festsetzung, die einzuhalten ist. Petitionen wie am Parkside, hier Ausnahmen zuzulassen, wurden in der Vergangenheit vom Marktgemeinderat einstimmig abgelehnt.

Die Förderbedingungen können im Bauamt des Marktes Feucht erfragt werden: Gabriele Kaiser, Telefon 0912/9167-48, gabriele.kaiser@feucht.de.

Das Foto zeigt eine Rotbuchenhecke im Februar, die Sommer wie Winter Sichtschutz gewährt.
Impressum  ·  © 2009-2017 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite