Zeit des Heckenrückschnitts ist bald vorbei

02.02.2017

Zeit des Heckenrückschnitts ist bald vorbei
Bildquelle:
Markt Feucht
Wenn die Brutzeit der Vögel beginnt, sollte eine Hecke nicht mehr geschnitten werden. Nach dem Bundesnaturschutzgesetz gilt diese Schutzzeit vom 1. März bis Ende September. Doch viele Hecken sind bisher noch nicht oder nur unzureichend geschnitten.
Der Markt Feucht ruft deshalb alle Bürgerinnen und Bürger auf: Begutachten Sie Ihre Hecke und schneiden Sie sie noch bis Ende Februar zurück.

Der Gesetzgeber sieht vor, dass Hecken, die an den öffentlichen Verkehrsraum angrenzen, auf die Grundstücksgrenze zurückgeschnitten werden. Es geht es hier darum, die gefahrlose Benutzung der Geh- und Radwege sicher zu stellen. In engen Straßen ohne Gehweg sollen sich Fußgänger und Radfahrer als auch Autos sicher an parkenden Autos vorbei bewegen können.

Auch die Sicht auf einen querenden Fußgänger- und Radverkehr sowie auf den querenden Verkehr sind Gründe, die Hecken möglichst weit zurückzuschneiden.

Nachdem Hecken nur in einem engen Zeitraum geschnitten werden sollten, schneiden Sie die Hecke soweit wie möglich zurück. Welcher Verkehrsraum frei gehalten werden muss, ist aus dem Bild ersichtlich.

Der Markt Feucht empfiehlt:
•    Schneiden Sie Ihre Hecke ab Oktober bis Februar regelmäßig zurück.
•    Achten Sie beim Rückschnitt darauf, dass der angrenzende Verkehrsraum auch frei bleibt, wenn die Hecke den Sommer über austreibt.
•    Wenn Sie einen Gärtner beauftragen, informieren Sie ihn auch über die Notwendigkeit, den Verkehrsraum frei zu schneiden.
•    Treibt Ihre Hecke im Sommer stark aus, können Sie einzelne Äste vorsichtig zurück schneiden, wenn Sie keine brütenden Vögel stören.

Sollten Sie nicht sicher sein, wie weit Sie Ihre Hecke zurück schneiden müssen, nehmen Sie bitte mit der Verwaltung des Marktes Feucht Kontakt auf, hier werden Sie gerne beraten. Ihre Ansprechpartnerin für den Rückschnitt von Hecken ist Gabriele Kaiser, gabriele.kaiser@feucht.de, Telefon: 09128/ 9167-48.
Und noch ein Hinweis: Auch Bäume dürfen in den Schutzzeiten nicht gefällt werden, und bei besonders schützenswerten Bäumen greift das Bundesnaturschutzgesetz. Lassen Sie sich also auch vor einer Baumfällung beraten.

Impressum  ·  © 2009-2017 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite