RSSTerminkalender
 
März 2017
MoDiMiDoFrSaSoKW
 123459
678910111210
1314151617181911
2021222324252612
2728293031 13
Erweiterte Termin-Suche

Klicken Sie für Ihre Auswahl
auf den gewünschten Tag
oder die Kalenderwoche

Lückenschluss Renaturierung Gauchsbach

02.02.2017

Lückenschluss Renaturierung Gauchsbach
Bildquelle:
Markt Feucht
Nur noch ein Abschnitt fehlt, dann ist es geschafft: der komplette Gauchsbach in Feucht ist dann renaturiert, also so gut wie möglich in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt.
Das Konzept zur Renaturierung des Gauchsbaches wurde seit 1990 erarbeitet und in Abschnitten umgesetzt. Nun soll noch der letzte Abschnitt zwischen Talstraße und Friedrich-Ebert-Straße renaturiert werden. Gleichzeitig ist angedacht, einen durchgängigen Radweg vom Parkplatz Reichswaldhalle zum Anschluss an den Radweg in der Schwabacher Straße herzustellen.

Eine Ideensammlung der Verwaltung des Marktes Feucht zu der Renaturierung wurde dem Umweltbeirat, Bauausschuss und Marktgemeinderat vorgelegt, dazu verschiedene Varianten für die Radwegeführung.

Über die angedachten Renaturierungsmaßnahmen gab es in allen Gremien rege Diskussion. Daraus gingen zahlreiche Vorschläge an die Verwaltung hervor. Diese wird nun in der Detailplanung alle Anregungen überprüfen. Auch die, die von den Anliegern an die Verwaltung herangetragen wurden. Durch die zahlreichen Vorschläge hat die Verwaltung nun ein breites Band von Ideen, die zu einem interessanten Ergebnis führen können.

Bei einer Renaturierung von begradigten Bachläufen wird versucht, das ursprüngliche Bett und Ufer wiederherzustellen, die Strömungsgeschwindigkeit zu reduzieren und damit auch die Überschwemmungsgefahr. Die ursprüngliche Tier- und Pflanzenarten werden hierbei möglichst wieder angesiedelt.

Über die künftige Führung der Radwege waren sich alle Gremien im Grundsatz einig. Im Bereich der Friedrich-Ebert-Straße, die als Brücke über dem Gauchsbach verläuft, wurde eine Radwegführung entlang dem Gauchsbach befürwortet. Dabei sollen an der Unterführung zwei Varianten näher untersucht werden: Variante 1 „Radfahrer absteigen“ und Variante 2, eine Lösung, bei der die Radfahrer nicht absteigen müssen. Die Verwaltung wurde beauftragt, hierfür detaillierte Kosten zu ermitteln.

Eine weitere Anbindung der Schwabacher Straße erfolgt über den bestehenden Weg zwischen Ärztehaus und Kinderspielplatz. Einen zweiten Weg zur höhengleichen Querung der Friedrich-Ebert-Straße lehnten alle Gremien ab.

Für Kinder werden Möglichkeiten zum Spielen geschaffen, zum Beispiel ein Matschplatz oder ein Schlittenhügel. Die Verwaltung wurde zudem beauftragt, nach einer geeigneten Hundewiese abseits von den Bereichen für Kinder zu suchen.

Die bevorzugte Variante ist in diesem Plan dargestellt – die Standorte der Spielstationen sind allerdings noch nicht festgelegt.
Impressum  ·  © 2009-2017 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite