Osterbrunnen 2016 feierlich übergeben

24.03.2016

Osterbrunnen 2016 feierlich übergeben
Bildquelle:
Markt Feucht
Es war ein Kraftakt in letzter Sekunde, denn eigentlich sah es so aus, als gäbe es 2016 keinen Osterbrunnen in Feucht.
Nachdem der Verein für Gartenbau und Landespflege e.V. nach 20 Jahren das ehrenamtliche Schmücken des Brunnens am Sparkassenplatz im letzten Jahr ein letztes Mal übernommen hatte, machte sich der Markt Feucht auf eine langwierige Suche nach Nachfolgern.

Drei Wochen vor Ostern meldeten sich die Feuchterinnen Ramona Wagnitz und Birgit Schopper. Ohne Vorerfahrung, aber mit großem Elan machten sich die beiden jungen Damen daran, alles zu organisieren: es folgten Besprechungen mit dem Bauhof, kreative Gestaltungsideen wurden gesammelt, man benötigte Säcke voller Zweige. Und nicht zuletzt mussten die Beiden ein Team zusammenzutrommeln, das beim Binden und Anbringen der Zweige half.

Birgit Schopper und Ramona Wagnitz erklären: „Um die zehn Helfer waren mit dem Binden hauptsächlich in den Abendstunden beschäftigt, da die meisten Muttis oder berufstätig sind. Bärbel Schwarz aus dem Gartenbauverein war so nett und hat etwas mit unter die Arme gegriffen und uns ein paar Kniffe gezeigt. Letztendlich aber war es ein generationsübergreifendes Projekt, an dem die Kleinsten aus den Feuchter KiTas, die Helferinnen mit Ehemännern und sogar teilweise die Großeltern mit großem Elan beteiligt waren.“

Zauberhaft gebastelte Bienen- und Hasenbilder zieren den unteren Bereich des Brunnens. Ein besonderer Dank geht an die Feuchter Kindergärten, die sich spontan bereit erklärt haben, die Gestaltung an dieser Stelle zu übernehmen.

Feuchts Zweite Bürgermeisterin Katharina von Kleinsorgen freute sich bei der Übergabe des Osterbrunnens auch über das Engagement der Sparkasse, die wie in den vergangenen Jahren die Osterbrunnengestaltung unterstützt hatte. Barbara Räbel und Thorsten Rohmer, die Leiter der Sparkasse Feucht, sind sich einig: „Uns ist der Osterbrunnen eine Herzensangelegenheit, er liegt ja quasi direkt vor der Haustüre.“

Katharina von Kleinsorgen lobte alle Mitwirkenden für das intensive Engagement und dankte auch den Feuchterinnen und Feuchtern: „Dem Spendenaufruf folgten viele Bürger und spendeten Zweige für den Osterbrunnen. Herzlichen Dank dafür!“ Und Birgit Schopper macht Hoffnung auf 2017: „Schön zu sehen, dass wir den Brunnen tatsächlich in der kurzen Zeit realisieren und ihm unsere Handschrift geben konnten. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!“

Der Osterbrunnen in Moosbach wird übrigens seit vielen Jahren liebevoll vom Obst- und Gartenbauverein Moosbach und Umgebung e.V. gestaltet, so auch in diesem Jahr wieder:


Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2019 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite