Feierlicher Prolog des Christkindes - Reger Andrang am Feuchter Weihnachtsmarkt – vielfältiges Programm

30.11.2015

Feierlicher Prolog des Christkindes  - Reger Andrang am Feuchter Weihnachtsmarkt – vielfältiges Programm
Bildquelle:
Herbert Bauer
Gerade weil die Eröffnung des Feuchter Weihnachtsmarktes in guter Tradition stattfindet, ist sie unverändert ein Zuschauermagnet: Umrahmt von weihnachtlichen Klängen des Feuchter Gesangvereins und des evangelischen Posaunenchors eröffnete das Feuchter Christkind Hanna Roth in Begleitung des Weihnachtsmannes von der Empore der Reichswaldhalle aus mit seinem Prolog den Weihnachtsmarkt: „So strahlend wie ein Kinderlachen, kann Euch die Weihnachtsfreude machen. Drum, liebe Kinder, seid bereit, gebt mit den Lichtern mir Geleit. Ich will mit Euch gemeinsam zieh’n - zu den schön geschmückten Buden hin. Und alle lade ich zum Weihnachtsmarkte ein, ein jeder soll mir dort willkommen sein.“
Nach dieser feierlichen Eröffnung gingen Christkind und Weihnachtsmann über den voll besetzten Reichswaldplatz zum Weihnachtsmarkt auf Pfinzing- und Sparkassenplatz und verteilten dabei viele Geschenke an die Kinder. Im Zentrum herrschte rund um die 26 Buden und weitere Stände außerhalb und innerhalb des Rathauses reges Treiben und der Popchor Wendelstein stimmte die zahlreichen Besucherinnen und Besucher musikalisch auf die Weihnachtszeit ein. Erstmals gab es im Rathaus für die Kleinen das „Lebkuchen-Hexenhaus“, wo die Kinder bei einem Ratespiel mit der „lieben“ Hexe Märchen erraten und sich damit einen Lebkuchen verdienen konnten.

Die Kinderaudienz des Christkindes mit der Entgegennahme vieler Wunschzettel, zahllose Fotostopps von Christkind und Weihnachtsmann, Fahrten mit der historischen Postkutsche und ein umfangreiches musikalisches Angebot sorgten am ersten Adventswochenende für ein randvolles Programm. Dafür ist der Markt Feucht gemeinsam mit Feuchter und Moosbacher Vereinen und Einrichtungen sowie Abordnungen aus den Partnergemeinden Crottendorf und Leutschach mit deren regionalen Erzeugnissen verantwortlich. Am verkaufsoffenen 1. Adventssonntag warben viele Feuchter Geschäfte mit Aktionen und Rabatten und fanden regen Zuspruch.

Die drei folgenden Adventswochen werden vom Arbeitskreis Feuchter Gewerbe organisiert. Geöffnet ist der Markt jeweils freitags in der Zeit von 18 bis 21 Uhr sowie samstags und sonntags von 13 bis 21 Uhr. Das komplette Programm für alle Wochenenden kann auf der Homepage des Marktes Feucht (www.feucht.de) heruntergeladen werden und liegt in vielen Geschäften aus.

Text: Herbert Bauer

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2020 Markt Feucht  ·  info@feucht.de  ·  Erklärung zur Barrierefreiheit nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite