Vorfreude auf Weihnachten – Feuchter Weihnachtsmarkt 2015

26.11.2015

Vorfreude auf Weihnachten – Feuchter Weihnachtsmarkt 2015
Bildquelle:
Herbert Bauer
Attraktives Programm in idyllischer Atmosphäre - Wenn an grauen Novembertagen nicht nur Kinderaugen strahlen und Weihnachtsduft durch die Straßen zieht, dann heißt es wieder: Herzlich Willkommen zum Weihnachtsmarkt in Feucht.
Der diesjährige Feuchter Weihnachtsmarkt findet von Freitag, 27. November, bis zum Sonntag, 20. Dezember 2015, an allen vier Adventswochenenden statt. Geöffnet ist der Markt jeweils freitags in der Zeit von 18.00 bis 21.00 Uhr sowie samstags und sonntags von 13.00 bis 21.00 Uhr.

Mit insgesamt 26 gemütlichen Hütten erstreckt sich der Markt im Herzen von Feucht über den Pfinzing- und Sparkassenplatz. Um einen angenehmen Bummel über den Markt zu gewährleisten, wird die Hauptstraße während der Öffnungszeiten in diesem Bereich gesperrt. Ein Höhepunkt ist am 27. November die feierliche Eröffnung durch das Feuchter Christkind in Begleitung des Weihnachtsmannes. Punkt 18.30 Uhr betreten beide Weihnachtsboten die Empore der Reichswaldhalle in der Brauhausgasse. Von dort wird feierlich der traditionelle Prolog gesprochen, musikalisch umrahmt vom Gesangverein Feucht 1862 e.V. und dem evangelischen Posaunenchor.

Anschließend werden Christkind und Weihnachtsmann von Groß und Klein direkt zum Weihnachtsmarkt geleitet. Dabei kann das Christkind hautnah bestaunt werden und vom Weihnachtsmann werden Süßigkeiten verteilt. Der Popchor Wendelstein stimmt ab 19.30 Uhr alle Besucher mit flotten Weihnachtsliedern auf die Adventszeit ein.

Traditionsgemäß richtet der Markt Feucht mit den Feuchter und Moosbacher Vereinen und den Partnergemeinden Crottendorf im Erzgebirge und Leutschach in der Südsteiermark das erste Wochenende aus. Beide Partnergemeinden bereichern mit ihren regionalen Erzeugnissen kulinarisch und künstlerisch das Angebot. Dabei darf auch der Crottendorfer Drechsler, der liebevoll kleine Tannenbäume und verschiedenes Kunsthandwerk vor Ort drechselt, nicht fehlen. Im Rathaus befinden sich wieder die beliebte „Cafeteria“ und ein Stand mit Stollen und Gebäck aus dem Erzgebirge.
Erstmals gibt es hier für die Kleinen das „Lebkuchen-Hexenhaus“. Bei einem Ratespiel können dann die Kinder die Fragen der „lieben“ Hexe beantworten.

Verschiedene Musikgruppen, Chöre und Solisten - u.a. Oliver Schott, Anke Lopez, Antonio Nisio, das Blasorchester Markt Feucht u.v.m. - bringen die richtige Stimmung mit traditioneller Musik, von Pop über Gospel bis hin zur Swinging Christmas auf den erleuchteten Weihnachtsmarkt. Am ersten Adventssonntag freut sich außerdem das Christkind, bei der Kinderaudienz auf der Bühne am Weihnachtsmarkt von 15.30 bis 16.00 Uhr viele Wunschzettel entgegenzunehmen. Auch für Schnappschüsse stehen Christkind und Weihnachtsmann bereit.

Nostalgische Fahrten mit der Postkutsche stehen ebenfalls wieder auf dem Programm. Von zwei mächtigen Kaltblütern gezogen, steuern die als Postillione gekleideten Fahrer vom Kutschbock aus die historisch-klassische Kutsche durch Feucht.

Und weiter geht’s in die nächsten drei Adventswochenenden, deren Hauptorganisator Alexander Hommel vom Arbeitskreis Feuchter Gewerbe e.V. (AFG) ist. Alle Hütten sind auch hier im Einsatz, und das tolle Rahmenprogramm mit Musik und attraktivem Sortiment macht Lust, mit der ganzen Familie zu kommen. Das Angebot variiert dabei von Wochenende zu Wochenende, von Kunsthandwerk über Traditionelles bis hin zu Kulinarischem.
Ob Keramikhandwerk, Holzspielsachen, Drechselarbeiten, Kerzenschmuck, Feuerzangenbowle… Wer es noch spektakulärer möchte, schaut dem Holzschnitzer bei seinen Arbeiten an Baumstämmen mit der Kettensäge zu. Und mit Christkind und Weihnachtsmann gemeinsam eine Kutschfahrt zu machen, ist etwas ganz Besonderes.

Bei einer großen Tombola, die vom Tierheim Feucht, Tierhilfe Nürnberg e.V., veranstaltet wird, können alle Besucher ihr Glück probieren. Tolle Preise winken auch beim Talergewinnspiel, das vom Arbeitskreis Feuchter Gewerbe e.V. und den Gewerbetreibenden organisiert wird. Jedes Wochenende werden die Gewinner gezogen und am Ende des Weihnachtsmarktes nochmals bei einer Gesamtverlosung mit Hauptpreis in einen Topf geworfen.

Geparkt werden kann übrigens während des gesamten Weihnachtsmarktes kostenlos auf den großen Parkplätzen am Kirchweih- und Reichswaldplatz und dem Zeidlerparkdeck.

Das komplette Programmheft für alle vier Wochenenden liegt demnächst in vielen Feuchter Geschäften sowie im Rathaus aus und ist auf der Homepage des Marktes Feucht zu finden.
Eines ist gewiss: Der Abwechslungsreichtum und die Angebotsauswahl am diesjährigen Feuchter Weihnachtsmarkt ist so groß wie noch nie. Es gibt also doch einen Grund, sich auf die dunkle Jahreszeit zu freuen.
Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2020 Markt Feucht  ·  info@feucht.de  ·  Erklärung zur Barrierefreiheit nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite