Geänderte Vorfahrtsregelung Friedrich-Ebert-Straße in Feucht

21.10.2015

Geänderte Vorfahrtsregelung Friedrich-Ebert-Straße in Feucht
Bildquelle:
Markt Feucht
Nachdem der Kreisverkehr in der Altdorfer Straße und die Staatsstraße 2239 zwischen Feucht und Penzenhofen nun fertiggestellt sind, kann der Verkehr wieder ungehindert fließen.
Während der Vollsperrung der Staatsstraße diente die Friedrich-Ebert-Straße neben der Altdorfer und der Schwabacher Straße als innerörtliche Umleitungsstrecke. Dafür musste die Vorfahrt in der Friedrich-Ebert-Straße geändert werden. So wurde diese Straße zur Vorfahrtsstraße, und die abzweigenden Straßen mussten Vorfahrt gewähren.

Da diese Umleitungsstrecke inzwischen nicht mehr benötigt wird, soll der ursprüngliche Zustand nun wieder hergestellt werden, d. h. die Rechts-vor-links-Regelung tritt wieder in Kraft.

Um die Verkehrsteilnehmer hierauf aufmerksam zu machen, werden entlang der Friedrich-Ebert-Straße an jeder Kreuzung Schilder angebracht, die auf die geänderte Vorfahrt hinweisen. Dies geschieht in Form von Gefahrstellen-Schildern (Triangel mit Ausrufezeichen) und dem Zusatz „Vorfahrt geändert“. Wegen der erforderlichen Umgewöhnungsphase müssen diese Schilder sechs Monate stehen bleiben.

Bis zur endgültigen Entfernung der Beschilderung gilt es jedoch, eine besondere gegenseitige Rücksichtnahme im fließenden Verkehr zu nehmen, um eventuellen Missverständnissen aufgrund der erneut geänderten Vorfahrt vorwegzugreifen.

Übrigens: Die Friedrich-Ebert-Straße befindet sich in einer Tempo 30-Zone. Diese maximal zulässige Höchstgeschwindigkeit ist selbstverständlich weiterhin einzuhalten.
Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2020 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite