Grußwort der Kärwaleut‘ Feucht

14.07.2015

Grußwort der Kärwaleut‘ Feucht
Bildquelle:
Kärwateam Feucht
Sehr geehrte Leserinnen und Leser, auch in diesem Jahr findet in Feucht wieder die traditionelle Kirchweih vom 17.07.2015 bis zum 22.07.2015 statt. Natürlich ist dieses Mal auf der Feuchter Kärwa wieder so einiges geboten. So finden sich auf dem Festplatz Losbuden, Essensstände und Fahrgeschäfte. Auch im Festzelt kommt die Unterhaltung selbstverständlich nicht zu kurz.
Noch abwechslungsreicher wird die Kirchweih in Feucht durch die Unterstützung der Feuchter Kärwamadla und Kärwaboum. Sie haben sich auch für dieses Jahr wieder einmal zahlreiche Aktionen rund um die Kirchweih ausgedacht.

So unterstützen die Feuchter Kärwaleut‘ den Ersten Bürgermeister Konrad Rupprecht am Freitag, den 17.07.2015, um 19 Uhr beim Bieranstich im Festzelt mit lautstarken und vor allem traditionell überlieferten Kärwagesängen. Am Samstag, den 18.07.2015, treffen ab 12 Uhr die Kärwamadla und -burschen des Zeidler- und Volkstrachtenvereins mit den Vereinsmitgliedern vor der Gaststätte Zeidlerhof mit dem Kärwabaum ein. Vor Ort erwarten die Besucher zünftige Aktionen mit Erstem Bürgermeister Konrad Rupprecht, Zweiter Bürgermeisterin Katharina von Kleinsorgen und Drittem Bürgermeister Gerd Steuer. Danach wird der Baum mit vielen tatkräftigen Helfern an der Gaststätte Zeidlerhof aufgestellt.

Selbstverständlich sind, neben vielen weiteren Teilnehmern, auch die Kärwaburschen und Kärwamadla wieder beim großen Festumzug mit von der Partie. Dieser startet am Sonntag, den 19.07.2015, um 13.30 Uhr auf Höhe Hauptstraße / Untere Kellerstraße. Ebenfalls am Sonntag wird im Vereinsheim des Zeidler- und Volkstrachtenvereins, dem Zeidlerhof, der Kärwabaum um etwa 17 Uhr von den geübten Pärchen der Kärwaleut‘ mit heiteren, sowie traditionellen Volkstänzen eingeweiht.

Übrigens setzen sich die Feuchter Kärwaleut‘ des Zeidler- und Volkstrachtenvereins Jahr für Jahr aufs Neue aktiv für die Brauchtumspflege ein, indem sie alte Bräuche, wie etwa das Baumaustanzen, wieder aufleben lassen und diesen einen neuen Glanz verleihen. Dieser Einsatz zum Erhalt der altertümlichen Traditionen ist heutzutage für viele junge Menschen schon lange nicht mehr selbstverständlich und deshalb ist es umso erfreulicher, dass sich in Feucht auch dieses Jahr wieder einige Tanzpärchen gefunden haben, die die zahlreichen Brauchtümer erhalten und immer wieder aufs Neue zeigen, dass diese auch in der Gegenwart noch genau so viel Freude bereiten können wie in der damaligen Zeit.

Damit dies auch in den Folgejahren gewährleistet ist, ist der Zeidler- und Volkstrachtenverein permanent auf der Suche nach Nachwuchs-Kärwaleuten. Wer nun interessiert ist, kann sich gerne per Mail (kaerwafeucht@gmx.de) an den Verein wenden.

Die Feuchter Kärwamadla und -boum freuen sich auf eine tolle Kirchweih und viele interessierte Zuschauer.


Herzlichst

Ihr Feuchter Kärwateam
Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2020 Markt Feucht  ·  info@feucht.de  ·  Erklärung zur Barrierefreiheit nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite