Ich komm dann mal … - Flirtkabarett im Zeidlerschloss

20.03.2015

Ich komm dann mal … - Flirtkabarett im Zeidlerschloss
Bildquelle:
Markt Feucht
Zahlreiche Singels und Paare sind dem Aufruf „dann auch mal nachgekommen“ und fanden sich zum Flirtkabarett am 13.03.2015 im Zeidlerschloss ein. Um schon vor Beginn der Veranstaltung in die richtige Stimmung zu kommen, spielte die Farbe „Rot“ die Hauptrolle: Scheinwerfer, Rosen und ein „LOVE-Schriftzug“ empfingen die Besucher.
Und dann kam sie mal: Flirtcoach Nora trat auf die Bühne und legte gemäß dem Motto los: Ent-scheidungen – vor allem in der Liebe – werden innerhalb von drei Sekunden getroffen und nur Sieger entscheiden sich schnell.

So wurde in Feucht frech und flott losgeflirtet. Sexy, singend, pfeifend, schauspielernd, mit mes-serscharfem Verstand und noch schärferer Zunge vermittelte sie Liebes-, Lebens-, Kommunikati-ons- und Flirtweisheiten. Das Publikum hatte Nora – im richtigen Leben Vera Mickenbecker - vom ersten Satz an auf ihrer Seite. Aufmerksam wurde gelauscht, denn jeder wollte das Geheimnis des Erfolges auch für sich verbuchen.

Nora eröffneten dem flirtbereiten Publikum die Welt der fünf Sinne (olfaktorisch, gustatorisch, visuell, auditiv, taktil) und deren erfolgreiche Anwendung an der Front. Die Frauen lagen ihr ein klein bisschen mehr am Herzen. Verständlich, da sie aus eigener Erfahrung sprach. Und so kam „Frau“ voll auf Ihre Kosten und „Mann“ nicht immer so gut weg. „Wissen Sie meine Damen, um Erfolg bei Männern zu haben ist noch eines wichtiger als Aussehen: Intelligenz! Und zwar die In-telligenz vortäuschen zu können, dass sie dümmer sind als er!“ Leider kommt dann nach langen Beziehungsjahren doch leider auch noch der sechste Sinn dazu: Der Stumpfsinn.

„Flirtiv“ arbeitete Nora alles auf: Es wurde abgecheckt und aussortiert, denn eine Frau weiß schon nach spätestens drei Sekunden, dass die weißen Socken alle anderen Vorzüge eines Mannes völlig wertlos machen.
Auch Männer wollen für das gelobt werden, was sie erreicht haben: Haus, Auto, Flugzeug und für den Müll, den Sie nach unten bringen. Doch unterschätzen Sie den „Sexiest Müllman alive“ nie-mals. Auch er durchschaut die Lüge, wenn sie behauptet, er sei sexy, klug und interessant gleich-zeitig. Die Spezies „Pickup-Artist“ (Abschleppkünstler) sei mit besonderer Vorsicht zu genießen.

Nora verstand es jedoch immer, Männlein und Weiblein auf ihrer Seite zu haben und mit viel Witz und Charme entließ sie, nach begeisterten Dankworten der Zweiten Bürgermeisterin Katharina von Kleinsorgen, das Publikum bestens gerüstet in das täglich wiederkehrende Abenteuer zwischen Mann und Frau.
Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2019 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite