Verbindungsstraße Feucht - Penzenhofen Ausbau in halber Zeit

13.03.2015

Verbindungsstraße Feucht - Penzenhofen Ausbau in halber Zeit
Bildquelle:
Staatliches Bauamt
Baufirma hat ehrgeiziges Ziel: Staatsstraßenausbau zwischen Feucht und Penzenhofen in halber Zeit
Das Staatliche Bauamt Nürnberg hat jetzt den Auftrag für den Ausbau der Staatsstraße Feucht – Penzenhofen an die Baufirma Rädlinger aus Selbitz vergeben. Nun hat die Firma angekündigt, die Baustelle in gut einem Jahr abzuwickeln, wodurch die geplanten Umleitungen und Sperrungen im nächsten Jahr komplett entfallen können. Die Optimierung der Baustelle und der Verkehrsführung ist zuvorderst der Leistungsfähigkeit der Baufirma zu verdanken. Eine entscheidende Grundlage für Beschleunigung war aber auch mit die Informationsveranstaltung am 15. Januar 2015 in Moosbach. Detaillierte Infos folgen zum Baubeginn im April.

Das Staatliche Bauamt Nürnberg teilt mit, dass die bereits angekündigten Ausbauarbeiten im Zuge der St 2239 mit Neubau des Radweglückenschlusses, zwischen Weiherhaus und Winkelhaid-Penzenhofen, vergeben wurden. Aus der öffentlichen Ausschreibung ging die Firma Rädlinger aus Selbitz mit dem wirtschaftlichsten Angebot als Auftragnehmer hervor.

Die Straßenbaumaßnahme wurde umfangreich mit den Fachbehörden, den betroffenen Gemeinden und auch bei der Bürgerinformationsveranstaltung am 15. Januar 2015 in der Bürgerhalle Moosbach mit den Anliegern abgestimmt. Aus dieser Veranstaltung haben die Verantwortlichen des Staatlichen Bauamtes Nürnberg auch Optimierungsgedanken zur Bauabwicklung mitnehmen können, so dass die Ausschreibung entsprechend gestaltet wurde. Resultierend hieraus wird nun derartig auf den bereits vorgestellten, phasenweisen Bauablauf eingewirkt, dass eine deutliche Verstärkung des Baustellenpersonals und der Geräteausstattung erfolgt.

Es wird beabsichtigt, die Hauptbauleistungen bereits Ende 2015 abzuschließen. Dies bedarf selbstredend einer sehr umfangreichen Koordination, um in 2016 nur noch Ausstattungs- und Restleistungen ausführen zu müssen. Mit Ende 2015 könnten demnach die weitreichenden Verkehrsbeeinträchtigungen und die Umleitung über Schwarzenbruck der Vergangenheit angehören und der Verkehr auf der Verbindung Feucht – Altdorf wieder ungehindert fahren.

Das Staatliche Bauamt Nürnberg stellt zeitnah zum Baubeginn im April weitere Informationen zum Abruf bereit. Dies erfolgt dann im Internet auf den Seiten des Marktes Feucht, der Gemeinde Winkelhaid und unter www.stban.bayern.de.

Nürnberg, 9. März 2015
Herausgeber: Staatliches Bauamt Nürnberg,
Rainer Popp, Bereichsleiter Straßenbau
Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2020 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite