Keine Sau hat mich lieb

21.01.2015

Keine Sau hat mich lieb
Bildquelle:
Franziska Weidinger- KNAUR
Der Kulturkreis Markt Feucht präsentiert am 30. Januar 2015 im Zeidlerschloss Feucht eine Lesung mit Franziska Weidinger und den Namenlosen.
Der im Herbst 2013 im Droemer Knaur Verlag erschienene Roman „Keine Sau hat mich lieb“ der Garmisch-Partenkirchner Autorin Franziska Weidinger hat eine ungewöhnliche Heldin: Die Metzgermeisterin Burgi Schweinsteiger aus dem beschaulichen – fiktiven – oberbayerischen Dorf Untermarktlbrunn.

Mit ihrer philosophierenden, motorradfahrenden und Kühe schubsenden Metzgerin Burgi Schweinsteiger hat Franziska Weidinger eine Heldin geschaffen, die man einfach ins Herz schließen muss. Ob Burgi Weisheiten aus ihrem Fleischer-Handwerk auf die Männerwelt überträgt oder in einer Nacht- und Nebelaktion den verunfallten Gemeindestier aus dem Weg schaffen muss – die schräge Metzgerin rüttelt die beschauliche Dorfidylle kräftig durcheinander und lässt dabei kein Fettnäpfchen aus.

Franziska Weidinger wird musikalisch von den Namenlosen begleitet, die bereits – nicht nur im Landkreis – einen ausgezeichneten Ruf genießen. Die Namenlosen sind: Thomas Schneele, Quetsche; Kristina Seubert, Klarinette; Joe Köstler, Trompete; Michael Tschöpe, Gitarre; Werner Braun, Sousaphon.

Die Veranstaltung findet am Freitag, 30. Januar 2015 um 19.30 Uhr im Zeidlerschloss Feucht statt. Karten sind ab sofort im Bürgerbüro im Rathaus Feucht für 16 Euro inklusive „fränkische Versucherla“ erhältlich.
Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2020 Markt Feucht  ·  info@feucht.de  ·  Erklärung zur Barrierefreiheit nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite