Neuer Streetworker in Feucht unterwegs

24.09.2013

Neuer Streetworker in Feucht unterwegs
Seit 1. September 2013 hat Katrin Bald, die weibliche Streetworkerin, einen neuen Kollegen an ihrer Seite: Kai Fenzel ist der neue männliche Part im Bereich Aufsuchende Jugendarbeit und somit der Nachfolger von Markus Allwang.
Markus Allwang ist seit 2012 Leiter der Ambulanten Erzieherischen Dienste Nürnberger Land, denen der Bereich Streetwork angegliedert ist. Aufgrund seiner neuen Herausforderung musste er den Bereich Streetwork nun Ende August 2013 an Kai Fenzel übergeben.

Kai Fenzel kann auf 11 Jahre Erfahrung in der Jugendhilfe zurückgreifen; darüber hinaus hat er in den letzten vier Jahren berufsbegleitend die Ausbildung zum Heilpädagogen an der Privaten Fachakademie für Heilpädagogik (PfH) in Feucht absolviert.

Katrin Bald und Kai Fenzel sind als Streetworker in Altdorf, Feucht, Schwarzenbruck und Winkelhaid unterwegs. Die Besonderheit der Aufsuchenden Jugendarbeit liegt darin, dass sich die Streetworker als Gast an den Plätzen junger Menschen einfinden und diesen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Die Aufsuchende Arbeit versteht sich dabei als sehr praktische Hilfe, so ist es neben der Information zu vielen Fragen, vor allem wichtig, konkret Hilfestellung zu geben: Anträge ausfüllen, gemeinsam Kontakt aufnehmen, Termine vereinbaren und bei Bedarf die Jugendlichen zu Ämtern, Behörden, Gerichten oder Beratungsstellen begleiten.

Wer mit den beiden Streetworkern in Kontakt treten möchte, kann Katrin Bald unter 0151/ 29230964 und Kai Fenzel unter 0171/ 1843811 erreichen. Beide sind außerdem per E-Mail unter streetwork@rummelsberger.net erreichbar.

In der Sitzung des Sozial- und Kulturausschusses am 12. September 2013 wurde der jährliche Erfahrungsbericht der beiden Streetworker vorgestellt. Katrin Bald erläuterte in einem Kurzumriss die vielfältigen Tätigkeiten ihrer Arbeit. Kai Fenzel nutzte die Gelegenheit, um sich vorzustellen und Markus Allwang verabschiedete und bedankte sich für die letzten sechs Jahre gute Zusammenarbeit. In der Sitzung wurde auch deutlich, dass über alle Fraktionen hinweg Einigkeit über die hohe Bedeutung und den Erfolg der Aufsuchenden Jugendarbeit besteht.

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2019 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite