Computerspiele selbst programmiert Ė "Letís Play" im Jugendzentrum Feucht

15.04.2013

Computerspiele selbst programmiert Ė
Spielen kann jeder. Doch wer hat schon einmal sein eigenes Computerspiel programmiert? Im Rahmen des Projektes "Letís Play" im Jugendzentrum Feucht konnten Jugendliche in den Osterferien ihr eigenes Computerspiel entwickeln.
Das Projekt, das vom JuZ Feucht in Kooperation mit dem Kreisjugendring Nürnberger Land ins Leben gerufen wurde, war ein Riesenerfolg.

Für die Osterferien 2013 hatte sich das JuZ Feucht wieder einmal etwas ganz Besonderes ausgedacht: Vom 3. bis 5. April wurden die zehn Teilnehmer im Alter von 11 bis 15 Jahren in die Welt der Spiele-Programmierung eingeführt. Die Jugendlichen konnten dabei nicht nur lernen, wie man Avatars und Comic-Postkarten erstellt, sondern auch, wie man mithilfe einer speziellen Software ein eigenes Computerspiel programmiert. Zu den selbst entwickelten Computerspielen wurden anschließend kurze Trailer mit Vertonung aufgenommen und geschnitten.

Einen weiteren Höhepunkt gab es am letzten Tag. Die Jugendlichen erstellten zu den selbst programmierten Spielen so genannte „Lets Play Videos“. Für diese wurden einzelne Spielsequenzen gefilmt und mit Informationen über das Spiel, die Steuerung und Funktionen, die Spielgeschichte sowie einem Fazit versehen.

Die Ergebnisse des Projektes können auf der Website des Jugendzentrums Feucht unter http://juz.feucht.de/ angeschaut werden.
Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2019 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite