RSSTerminkalender
 
Oktober 2020
MoDiMiDoFrSaSoKW
 123440
56789101141
1213141516171842
1920212223242543
262728293031 44
Erweiterte Termin-Suche

Klicken Sie für Ihre Auswahl
auf den gewünschten Tag
oder die Kalenderwoche
Das Wetter für Feucht

Zukunftsmodell für Pflege- und Kinderbetreuung in Feucht

30.05.2012

Zukunftsmodell für Pflege- und Kinderbetreuung in Feucht
Jung und alt unter einem Dach, und alle profitieren davon – eine Zukunftsvision, die in Feucht zur Realität werden soll.
Deshalb stimmte der Marktgemeinderat in seiner Sitzung am 24. Mai 2012 einstimmig einem Konzept für ein modernes und zukunftsorientiertes generationenübergreifendes Projekt zu. Dieses vereint eine nach dem Hausgemeinschaftsmodell konzipierte vollstationäre Senioreneinrichtung unter Trägerschaft der „Rummelsberger Dienste für Menschen im Alter“ mit einer Kinderkrippe des „Seraphischen Liebeswerkes“.

Vom Geschäftsführer der Rummelsberger Dienste für Menschen im Alter, Jürgen Hofmann, und dem Geschäftsführer der Einrichtungen des Seraphischen Liebeswerkes, Stefan König, wurde das Konzept den Mitgliedern des Marktgemeinderates erläutert. Nach den Worten Hofmanns soll in der Senioreneinrichtung ein Leben nach dem Hausgemeinschaftsmodell möglich sein, was den Bewohnern eine aktive Teilhabe am normalen Leben ermöglicht und mehr Mitbestimmung, kleine Wohneinheiten und eine vertraute Atmosphäre schafft. Das Leben im Hausgemeinschaftsmodell ist ein moderner Ansatz, ganz besonders gewinnt das Projekt jedoch durch die direkte bauliche Verbindung an die Kinderkrippeneinrichtung und die Schaffung von generationsübergreifenden Strukturen. Damit und durch die Kooperation mit anderen Institutionen wie der evangelischen Kirchengemeinde kann der Tendenz zur Isolation entgegen gewirkt werden. Gemeinsame und private Bereiche, sowohl im Innern des Gebäudes als auch auf Freiflächen, sollen Kindern und Senioren Raum für Begegnung, Erfahrung und gemeinsame Erlebnisse bieten.

Eine wichtige Bereicherung für die pädagogische Arbeit in der für 48 Plätze konzipierten Kinderkrippe sowie in der gesamten Jugendeinrichtung sieht auch Stefan König vom Seraphischen Liebeswerk. Auch von dieser Seite ist die Begeisterung für das Projekt groß.

Intensiv wurde die Verkehrserschließung des Projektes diskutiert. Verkehrsplaner Christian Lademacher erläuterte die wesentlichen Verkehrszahlen und kam zu dem Ergebnis, dass sich die Belastungen durch den zu erwartenden Verkehr deutlich innerhalb der zulässigen Belastungen auf Wohnwegen bewegen.

Schließlich beschloss der Marktgemeinderat einstimmig, den Bebauungsplan Walburgis-Quartier aufzustellen und stimmte dem Vorentwurf des Büros „Stadt.Quartier“ aus Wiesbaden zu. Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung wird im Juni und Juli stattfinden.

Den Planvorentwurf mit Begründung kann man vom 18. Juni bis zum 20. Juli 2012 im Bauamt des Marktes Feucht, Pfinzingstraße 10 (Zimmer Nr. 803), einsehen. Hier sind auch die wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen, u. a. zum Schall- und zum Bodenschutz, ersichtlich.

Am 13. Juli findet um 18.30 Uhr in der Reichswaldhalle eine Informationsveranstaltung für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger statt. Hier können nach der Vorstellung des Projektes auch individuelle Fragen gestellt werden.

Der Gebietsumgriff ist aus dem Lageplan ersichtlich.
Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2020 Markt Feucht  ·  info@feucht.de  ·  Erklärung zur Barrierefreiheit nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite