RSSTerminkalender
 
Juni 2019
MoDiMiDoFrSaSoKW
 1222
345678923
1011121314151624
1718192021222325
2425262728293026
Erweiterte Termin-Suche

Klicken Sie für Ihre Auswahl
auf den gewünschten Tag
oder die Kalenderwoche

Umbau Hauptstraße: Marktgemeinderat verabschiedet Planungsvorgaben

07.06.2006

Der Marktgemeinderat hat sich in seiner Sitzung am 01.06.2006 mit den grundsätzlichen Planungsvorgaben für das Ingenieurbüro zum Umbau der Hauptstraße in Feucht befasst.
Vorberatend und empfehlend haben sich bereits mehrere Gremien mit den Vorschlägen und Planungsvorgaben zur Hauptstraßenumgestaltung befasst. Zunächst hatte der Umweltbeirat im April und Mai 2006 seine Vorschläge formuliert, am 24.04.2006 fand dann ein „offener“ Arbeitskreis des Arbeitskreises Städtebau und Verkehr statt, zu dem auch alle Bürgerinnen und Bürger des Marktes Feucht eingeladen waren.
Die Mitglieder des Arbeitskreises, der sich aus Marktgemeinderäten, Mitarbeitern der Verwaltung und interessierten Bürgern zusammensetzt, stellten dort ihre bisherigen Arbeitsergebnisse der Bevölkerung vor und erhielt weitere Anregungen der zahlreich anwesenden Feuchter Bürgern.
Auf diesem Weg nochmals vielen Dank für das große Interesse an dem Projekt und die rege Mitarbeit.

Alle bis dahin eingegangenen Vorschläge und Anträge (auch die der CSU – und der SPD – Fraktion) wurden gesammelt und dem Ortsmarketingbeirat zur Beratung vorgelegt. Der Ortsmarketingbeirat hat dann eine Beschlussempfehlung an den Marktgemeinderat abgegeben, der sich der Marktgemeinderat einstimmig angeschlossen hat. Folgende Planungsvorgaben an das beauftragte Büro wurden verabschiedet:

·    Schaffung einer „Neuen Mitte“
·    Bestehender Parkraum soll möglichst beibehalten werden
·    Reduzierung der Geschwindigkeit wäre wünschenswert, jedoch keine Fußgängerzone
·    Reduzierung der Fahrbahnbreite auf das erforderliche Mindestmaß
·    Keine räumliche Abgrenzung zwischen Gehweg und Fahrbahn, es sei denn es ist aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig. Im Bereich der „Neuen Mitte“ ist der höhengleiche Ausbau ausdrücklich gewünscht.
·    Durch die Umgestaltung darf keine Verlagerung des Verkehrs in umliegende Wohngebiete erfolgen.
·    Einheitliches Konzept für die Stadtmöblierung
·    Neue Straßenbeleuchtung mit beidseitig angeordneten niedrigeren Leuchten, die Weihnachtsbeleuchtung soll dabei bereits berücksichtigt werden.
·    Möglichst viele Bäume entlang der Straße in regelmäßigen Abständen
·    Reduzierung des Verkehrsschilderwalds
·    Bei Versorgungseinrichtungen (Stromkästen, Postverteilerkästen) soll die Lage und die Anzahl auf ihre Notwendigkeit überprüft werden.
·    Für die Bepflanzung ist ein Pflanzkonzept zu erstellen.


Der Marktgemeinderat hat die o.g. Planungsvorgaben am 01.06.2006 einstimmig verabschiedet und das planende Ingenieurbüro mit der Erstellung der Vorentwurfsplanung beauftragt. Die ersten Vorentwürfe sollen dann im Herbst 2006 in den gemeindlichen Gremien beraten und der Bevölkerung vorgestellt werden.
Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2019 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite