5. Wanderung mit dem Bürgermeister – beim 2. Anlauf klappte es

17.09.2010

5. Wanderung mit dem Bürgermeister – beim 2. Anlauf klappte es
Am 04.09.2010 fand die Wanderung mit dem Bürgermeister statt, nachdem der erste Termin aufgrund sehr schlechten Wetters abgesagt werden musste.
Geleitet wurde die Wanderung durch den Dürrenhembacher Forst von Wolfgang Stolzenberg und Jürgen Waldhier vom Deutschen Alpenverein Sektion Feucht. Treffpunkt war um 10.00 Uhr am Brückkanal. Insgesamt beteiligten sich diesmal 26 Wanderer an der Tour. Die Witterungsbedingungen waren zwar nicht optimal, jedoch kam die Gruppe – bis auf einige Tropfen – trocken und guter Laune ans Ziel.

Bei gemütlichem Wandertempo führte die Route ein Stück an der Schwarzach entlang bis zur Holzbrücke auf Höhe der Kläranlage Schwarzenbruck. Hier wurde die Schwarzach gekreuzt und der steile Anstieg zum oberen Weg am Schwarzachtal erklommen. Entlang der Hochspannungsleitung ging es über eine Lichtung zum Alten Kanal und an diesem entlang bis zur Schleuse 51. Ab hier führte die Wanderung durch den lichten Föhrenwald des Dürrenhembacher Forstes. Dann stieß die Gruppe auf eine von Brombeeren und Brennnesseln überwucherte Wegstrecke, die durch einen Weg im Wald umgangen werden musste. Danach wurde der relativ viel Wasser führende Dürrenbach überquert und nach zwei Stunden erreichte die Gruppe den Parkplatz an der Staatsstraße nach Pyrbaum bei den Neumühler Weihern. Dort wurde Mittagsrast auf den vom Alpenverein deponierten Bänken gemacht. Schnell waren diese aufgestellt und die selbst mitgebrachte Vesper wurde verzehrt.

Nach ca. ¾ Std. Pause ging es entlang der Weiher weiter, vorbei am Anwesen Neumühle, wo die Wandergruppe den Hembach mittels der neuen Holzbrücke überquerte. Am Bach entlang erreichten alle Dürrenhembach. Auf Forstwegen ging es durch den üppigen Wald vorbei am Wasserbrunnen der Gemeinde Schwarzenbruck zum Alten Kanal. Am oberen Weg der Schwarzach erreichten dann die Wanderer in bester Stimmung nach weiteren zwei Stunden Gehzeit den Ausgangspunkt am Brückkanal.

Erster Bürgermeister Konrad Rupprecht spendierte zur Freude aller die ersten Getränke und dankte den Organisatoren des DAV für diese bestens organisierte Tour. In gemütlicher Runde waren sich alle einig, dass man nicht immer in die Ferne schweifen muss, um in wunderbarer Natur einen Nachmittag zu verbringen.
Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2020 Markt Feucht  ·  info@feucht.de  ·  Erklärung zur Barrierefreiheit nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite