RSSTerminkalender
 
Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSoKW
 1248
345678949
1011121314151650
1718192021222351
2425262728293052
31 53
Erweiterte Termin-Suche

Klicken Sie für Ihre Auswahl
auf den gewünschten Tag
oder die Kalenderwoche

Aufstellung des restaurierten Steinkreuzes

01.06.2010

Aufstellung des restaurierten Steinkreuzes
Seit Mai kann man das restaurierte Steinkreuz am Lechle in Feucht wieder in ganzer Pracht bewundern. Bereits im Winter 2008 ist das Steinkreuz, das normalerweise eine Höhe von ca. 1,10 Metern hat, auf einer Höhe von ca. 60 Zentimetern abgebrochen.
Bei der Firma Georg Schenk in Nürnberg wurde das Relikt aus dem Mittelalter verdübelt, geklebt und restauriert. Mit beteiligt und auch bei der Aufstellung dabei, war Herr Werner A. Wiedemann, der 1. Vorsitzende der Deutschen Steinkreuzforschung. Er vermutet, dass es sich bei diesem Steinkreuz um ein so genanntes Sühnekreuz handelt. Dieses war in der Zeit des ausgehenden 13. Jahrhunderts bis Ende des 16. Jahrhunderts ein geläufiges mittelalterliches Rechtsmal. Im Zeitraum dieser 300 Jahre war es üblich, an der Stelle, wo ein Mensch einen gewaltsamen, aber nicht beabsichtigten Tod durch einen dritten starb, ein steinernes Kreuz am Tatort aufzustellen. Vorübergehende beteten an dieser Stelle ein Vaterunser für das Seelenheil des Getöteten. Normalerweise gibt eine Urkunde darüber Aufschluss, zu wessen Gedenken das steinerne Kreuz aufgestellt wurde. Bei dem Kreuz am Lechle ist allerdings nichts überliefert, deshalb kann leider nicht mehr zugeordnet werden, zu wem das Steinkreuz gehört.

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2018 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite