RSSTerminkalender
 
November 2018
MoDiMiDoFrSaSoKW
 123444
56789101145
1213141516171846
1920212223242547
2627282930 48
Erweiterte Termin-Suche

Klicken Sie für Ihre Auswahl
auf den gewünschten Tag
oder die Kalenderwoche

Di., 13.11.18, 14:00 - 18:00 Uhr

Bürgersprechstunde der Kripo Schwabach in Feucht

Bürgersprechstunde der Kripo Schwabach in Feucht
Bildquelle:
Kriminal- hauptkommissar Peter Herbst - Kripo Schwabach

Wohnungseinbrüche und Trickbetrüger – nicht nur ältere Menschen sind verunsichert, wenn es um den Schutz ihres Heimes und ihrer Wertgegenstände geht. Weil Vorsicht besser ist als Nachsicht hilft am Dienstag, 13. November, die Polizei direkt vor Ort.

Der kriminalpolizeiliche Fachberater der Kriminalpolizeiinspektion Schwabach, Kriminalhaupt-kommissar Peter Herbst, wird im Atrium des Rathauses Feucht eine Bürgersprechstunde abhalten, zu der jeder Interessierte kommen kann. Man kann sogar Fotos vom eigenen Haus mitbringen und sich von ihm Tipps für individuelle Sicherheitsvorkehrungen geben lassen.

Das Problem beim Wohnungseinbruchdiebstahl ist, dass verschiedenste Tätertypen in vielfältigen Konstellationen mit unterschiedlichem Professionalisierungsgrad eine Vielzahl von Straftaten begehen. Dadurch ist es ein schwer aufklärbares Delikt. Neben den materiellen Sach- und Beuteschäden haben Einbrüche aber auch starke Auswirkungen auf das Sicherheitsgefühl der realen und potentiellen Opfer, teilweise mit bleibenden psychischen Schäden.

Kriminalhauptkommissar Peter Herbst steht allen Interessierten mit Informationen über technisch gute und vernünftige Lösungsmöglichkeiten zum bestmöglichsten Einbruchschutz zur Seite. Er zeigt neben geprüften, einbruchhemmenden Neuelementen auch die Möglichkeiten der Nachrüstung bestehender Elemente auf. Machen Sie einige Fotos des Gebäudes und der Verriegelungen bei Fenster und Türen und bringen Sie diese zum Beratungsgespräch mit.

Trickbetrug zum Nachteil von Senioren stellt bei der Bürgersprechstunde den zweiten Schwerpunkt dar. Eine häufige Betrugsmasche ist der sogenannte Enkeltrick. Er beschäftigt seit Jahren die Polizei und fügt älteren Menschen leider immer wieder hohe finanzielle, aber auch schwere seelische Schäden zu.
Ebenso wird in der vergangenen Zeit massiv im Namen der Polizei betrogen. Durch Anrufe falscher Polizisten wird der Eindruckt erweckt, man spreche mit der Polizei. Skrupellose und gut organisierte Täter haben es auch hier auf Wertgegenstände, insbesondere auf Schmuck und Bargeld, abgesehen. Gutgläubigkeit und Hilfsbereitschaft älterer Menschen werden hier gezielt ausgenutzt, um an deren Ersparnisse zu kommen.

Kriminalhauptkommissar Peter Herbst informiert deshalb bei der Bürgersprechstunde in Feucht zusätzlich über die zurzeit am häufigsten auftretenden Betrugsmaschen.

 
Eintritt: Frei
   
Veranstalter: Kripo Schwabach
Telefon: 09122/927-371
Veranstaltungsort: Atrium des Rathauses Feucht
Hauptstraße 33
90537 Feucht

 

Impressum  · Datenschutzerklärung   ·  © 2009-2018 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben