RSSTerminkalender
 
Juni 2018
MoDiMiDoFrSaSoKW
 12322
4567891023
1112131415161724
1819202122232425
252627282930 26
Erweiterte Termin-Suche

Klicken Sie für Ihre Auswahl
auf den gewünschten Tag
oder die Kalenderwoche

Weihnachtsgrußwort 2017

Foto Herbert Bauer Foto Herbert Bauer Foto Herbert Bauer 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wenn man auf das zu Ende gehende Jahr zurückblickt, hat man im ersten Moment nicht unbedingt den Eindruck, dass sich in Feucht viel getan hat. Doch dieser Eindruck täuscht: Es ist viel passiert. Im Hintergrund wurden zukunftsträchtige Dinge auf den Weg gebracht, die unser Feucht maßgeblich und positiv verändern werden.

Im Januar 2017 gab der Marktgemeinderat den Startschuss für den Bebauungsplan der Senioreneinrichtung, die in der Zeidlersiedlung entstehen wird. Die Rummelsberger Diakonie wird hier eine Pflegeeinrichtung errichten lassen, in der alle Pflegestufen unterkommen und die vorrangig den Feuchter Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stehen soll. Seit Juli steht auch der Name fest: das Seniorenzentrum wird nach dem Pfarrer Gottfried Seiler benannt, der von 1866 bis 1940 lebte und eng mit den beiden Orten Feucht und Rummelsberg verbunden war.

Formelle Schritte sind der Marktgemeinderat und die Gemeindeverwaltung auch beim Dorfladen Moosbach gegangen, der auf der Fläche neben der Feuerwehr gebaut werden soll. Im Obergeschoss des Ladens werden dringend benötigte Sozialwohnungen entstehen.

Ein weiteres, äußerst wichtiges Thema, über das im Jahr 2017 ausgiebig gesprochen wurde, ist die Belebung des Ortszentrums Feucht. Dieses umfangreiche Projekt birgt so viele verschiedene Möglichkeiten und beinhaltet die unterschiedlichsten Gesichtspunkte, so dass sich der Marktgemeinderat nach ausgiebigen Diskussionen dazu entschieden hat, ein städtebauliches Gesamtentwicklungskonzept in Auftrag zu geben, das der Ortsbelebung eine solide Grundlage sein soll.

Auch für die Umgestaltung der Nürnberger Straße wurden im zurückliegenden Jahr alle formellen und planerischen Maßnahmen angegangen. Zwischen dem Kreisverkehr am Raiffeisenplatz und der Einmündung in die Nordtangente wird sich einiges zum Wohl der Fußgänger und Radfahrer verändern. Allerdings sind noch viele Abstimmungen und Detailplanungen notwendig, so dass der Umbau erst 2019 erfolgen wird.

Im nächsten Jahr wird das Kinderhaus „Lieblingsplatz“ in der Sternstraße entstehen, das in moderner Holzbauweise den Jüngsten unseres Ortes einen Platz zum Wohlfühlen, Wachsen und Entwickeln bieten wird. In der Kita mit Krippe, Kindergarten, Hort und einer kleinen Mensa haben 110 Kinder Platz. Im März wurde der Bebauungsplan rechtskräftig, im August verkündete Staatsminister Dr. Markus Söder die Unterzeichnung des Erbpachtvertrages zwischen den Bayerischen Staatsforsten und dem Markt Feucht für das Bauprojekt, welches er dabei zukunftweisend als „DAS Modell für ganz Bayern“ bezeichnete. Südlich sollen hier ebenfalls in Holzbauweise Sozialwohnungen entstehen.

Im Bereich der Kinderbetreuung hat sich darüber hinaus noch weiteres getan: Das Walburgisheim bekommt zwei weitere Kindergarten-Gruppen, aktuell sind die Kleinen noch in einem Provisorium untergebracht; an der Grundschule gibt es seit diesem Schuljahr nun eine Heilpädagogin und die Offene Ganztagsschule wurde sowohl personell als auch platzmäßig erweitert.

Nicht nur die Kinder hatten 2017 Spaß an der Eislaufbahn, die der 1. SC Feucht am Kirchweihplatz auch im Jahr 2018 wieder plant – ein Ausblick auf schöne, entspannte, fröhliche Stunden in Feucht, die man hier beim Schlittschuhfahren verbringen kann.

Wunderschöne Stunden wünsche ich Ihnen nun aber erst einmal für die Adventszeit und das Weihnachtsfest. Ich hoffe, Sie können es mit Ihrer Familie, Ihren Freunden und Bekannten genießen. Gerne nutze ich die Gelegenheit, an dieser Stelle allen in Feucht und Moosbach zu danken, die sich im vergangenen Jahr um andere gekümmert haben und die ihre Kraft im Haupt- oder Ehrenamt dem Allgemeinwohl zukommen haben lassen.


Herzlichst, Ihr
Konrad Rupprecht
Erster Bürgermeister Markt Feucht

Foto Reichswaldblatt Verlag Foto Herbert Bauer

Impressum  ·  Datenschutzerklärung   ·   © 2009-2018 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben