Arbeitskreis Chronik Feucht

Arbeitskreis Chronik Feucht (AKC)

Der Arbeitskreis Chronik Feucht trägt Daten zur Geschichte des Marktes Feucht zusammen, befragt Zeitzeugen, sichtet das gemeindliche Archivmaterial, sammelt Bilder, Dias, Filme, Festschriften und Chroniken mit dem Ziel, die Informationen zur jüngeren Feuchter Geschichte zu bewahren und sie der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Ende 2011 ist eine aktuelle Ortschronik erschienen, die die gesamte Geschichte Feuchts umfasst.


Ein Streifzug durch die Geschichte FEUCHT

Der Markt Feucht im Lorenzer Reichswald blickt auf lange Jahrhunderte einer wechselvollen Geschichte zurück.
Im Jahr 1189 erstmals erwähnt, war der Ort geprägt vom Zeidelwesen, also der Waldbienenhaltung und Honiggewinnung. Die Lage an der Handelsstraße von Nürnberg nach Regensburg ließ Gaststätten und Handwerk florieren. Nicht weniger als drei Herrensitze entstanden in Feucht, das sich infolge des Eisenbahnbaus zu einem Ausflugsziel entwickelte.

Ausführlich wird in dem Buch die Entwicklung seit dem 19. Jahrhundert behandelt, vom wirtschaftlichen Aufschwung und Gewerbestandort bis hin zum Nationalsozialismus und zu den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges.

Die Feuchter Chronik ist unter der ISBN 978-3-930699-72-8 für 19,90 Euro in allen Buchläden erhältlich.
Impressum  ·  © 2009-2017 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben