Seite drucken
Markt Feucht

Bäche

In Feucht fließen der Gauchsbach, das Lechle und der Schwarzwassergraben. In Moosbach gibt es den Hennertsmühlgraben und den Ebenbach. Alle fünf sind Gewässer III. Ordnung.

Gewässer werden grundsätzlich in drei Gruppen eingeteilt. Grundlage dafür ist das Bayerische Wassergesetz. Bei der Einstufung kommt es darauf an, welche wasserwirtschaftliche Bedeutung ein Gewässer hat, also zum Beispiel, ob und wie es genutzt wird oder wie groß es ist. Gewässer III. Ordnung sind in der Regel kleinere Gewässer in einem engen räumlichen Bezug. Für ihren Unterhalt sind die Kommunen zuständig. Um den Ausbau und Unterhalt der oben genannten Bäche kümmert sich also der Markt Feucht.

Im Jahr 2001 hat der Markt Feucht in Zusammenarbeit mit dem Wasserwirtschaftsamt Nürnberg und der Unteren Naturschutzbehörde im Landratsamt Nürnberger Land ein Entwicklungskonzept für den Gauchsbach und den gesamten Talraum erstellt. Ziel des Konzeptes war, den Gauchsbach ökologisch aufzuwerten und gleichzeitig einen attraktiven Naherholungsraum zu schaffen.

Dazu wurde der Gauchsbach zwischen der Industriestraße und der Friedrich-Ebert-Straße renaturiert, also wieder in seine natürliche Form gebracht. Gleichzeitig wurde ein Geh- und Radweg angelegt, damit man den Talraum hautnah erleben kann. Ergänzt wird der Naherholungsbereich durch einen Naturlehrpfad, der sich im Moment in der Umsetzung befindet. Teile davon, zum Beispiel der Vogellehrpfad, stehen schon.

Ein Sandfang an der Industriestraße, ein Wasserspielplatz am Raiffeisensteg und ein Matschplatz bieten Kindern die Möglichkeit, das Element Wasser hautnah zu erleben.

Die Renaturierung des Gauchsbaches bietet auch einen größeren Schutz gegen Hochwasser. So wurde zum Beispiel vor der Unterführung Friedrich-Ebert-Straße ein zusätzlicher Retentionsraum (das ist eine Überflutungsfläche) angelegt.

Mit der Renaturierung wurden auch ökologisch besonders wertvolle Flächen geschaffen, sogenannte Ausgleichsflächen. Eine davon ist die Streuobstwiese an der Talstraße. Hier hat der Verein für Gartenbau- und Landespflege Feucht e.V. alte Obstsorten gepflanzt, die er auch pflegt.

Im Zentrum zwischen dem Sparkassenplatz und dem Parkplatz an der Reichswaldhalle verläuft der Gauchsbach übrigens unter dem Gehweg und der Straße. Blaue LED-Lichtpunkte markieren seinen Verlauf in diesem Bereich. Vor dem Umbau floß der Bach offen zwischen den Häusern.

http://www.feucht.de//bauen-wirtschaft-umwelt/klimaschutz-foerderprogramme/baeche