RSSTerminkalender
 
Oktober 2014
MoDiMiDoFrSaSoKW
 1234540
678910111241
1314151617181942
2021222324252643
2728293031 44
Klicken Sie für Ihre Auswahl
auf den gewünschten Tag
oder die Kalenderwoche
Wettervorhersage

Rathaussturm der Faschingsgesellschaft Feucht-fröhlich

Rathaussturm der Faschingsgesellschaft Feucht-fröhlich
Der Fanfarenzug des Narrenclubs Nürnberg führte am 11. November um 18.11 Uhr die Mitglieder der Faschingsgesellschaft Feucht-fröhlich an, die das Feuchter Rathaus stürmen wollten. Präsi-dent Werner Zobel begrüßte den stellvertretenden Landrat Norbert Reh, den Ehrenpräsidenten der Faschingsgesellschaft Feucht-fröhlich, Mecki Binder, die Feuchter Gemeinderätinnen und Gemeinderäte sowie den Zweiten Feuchter Bürgermeister Heinz Satzinger, der den kranken Ersten Bürgermeister Konrad Rupprecht vertrat.
Nach einer kurzen Schilderung des letztjährigen Rathaussturms, an dem die Faschingsgesellschaft den Rathausschlüssel von einer Stadtbirne ergattern musste und anschließend für die Dauer von einem Jahr die Patenschaft für diesen Baum übernommen hatte, hielt Zobel es für angebracht, den Baum mittels einer Motorsäge seinem rechtmäßigen Eigentümer zurückzugeben. Diese funktionierte glücklicherweise just in dem Moment nicht und der Baum durfte doch stehen bleiben.
In diesem Jahr hatten sich die Mitglieder von Feucht-fröhlich Gedanken über die Umgestaltung der Hauptstraße gemacht und dabei einen fehlenden Radweg bemängelt. Doch sie hatten gleich eine Lösung parat: In Anlehnung an das Treidelschiff „Elfriede“ einer Nachbargemeinde sollte in Feucht ein Treidelservice für Fahrradfahrer eingeführt werden, den die Mitglieder des Marktgemeinderates übernehmen sollten. Die Ausstattung für diesen Service hatten sie gleich mitgebracht: Das „Elferrad“ und das „Gemeinderad“. Nachdem diese beiden Vehikel auf der Straße platziert worden waren, übernahmen ein Team des Männerballets und ein Team des Gemeinderates, bestehend aus Manfred Dauphin, Werner Kundörfer, Katharina von Kleinsorgen und Michael Schwarz, die Räder. Um den Treidelservice gleich unter Normalbedingungen zu testen, nahm jeweils eine Hexe auf den Rädern Platz. Die Räder mussten nun mittels Bohlen, über die die Vehikel rollten und die immer wieder vor sie gelegt wurden, von den beiden Teams gezogen werden. Fachmännisch beurteilt wurde das Spektakel von Werner Schrott, der den Schiedsrichter Werner Be-Stechlich mimte. Als Sieger aus diesem Wettstreit ging das „Elferrad“ hervor, das sich für diese Leistung die Übergabe des Rathausschlüssels erhoffte.
Aber auch die Gemeinde hatte eine Aufgabe für die Mitglieder der Faschingsgesellschaft vorbereitet und der Zweite Bürgermeister Heinz Satzinger stellte klar, dass der Rathausschlüssel nur durch das Lösen dieser Aufgabe zu ergattern sei. Mitglieder der Sektion Feucht des Deutschen Alpenvereins rollten eine Kletterwand heran, an dessen Spitze der Rathausschlüssel baumelte. Doch Max vom Männerballet meisterte die Aufgabe in kurzer Zeit, sodass Präsident Werner Zobel das Rathaus übernehmen konnte.
Wolfgang Stolzenberg vom DAV verwies an dieser Stelle auf das neue Kletterzentrum in Feucht, die Wilfried-Brunner-Kletterhalle, die momentan immer dienstags von 17 bis 21.30 Uhr, freitags und samstags von 16 bis 21.30 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet ist.
Der stellvertretende Landrat Norbert Reh stellte fest, dass Feucht-fröhlich den Schlüssel nach einer altbewährten Methode bekommen habe: Nach oben buckeln und nach unten treten. Er bedankte sich herzlich beim Verein und wünschte für die Zukunft alles Gute.
Auch Feucht-fröhlichs Ehrenpräsident Mecki Binder freute sich darüber, dass wie in jedem Jahr ab dem 11.11 bis zum Aschermittwoch in Feucht die Narren regieren und schlug vor, den nun entmachteten Bürgermeister sowie die Mitglieder des Gemeinderats für verschiedene Dienste – wie beispielsweise zum Holzhacken – zu verleihen.

Nach seinem Dank an alle Organisatoren des Rathaussturms wies Präsident Werner Zobel insbesondere auf das 30-jährige Bestehen der Hexen hin, denen die diesjährige Kampagne gewidmet ist und erklärte die Session 2009/2010 für eröffnet.

 

Impressum  ·  © 2009-2014 Markt Feucht  ·  info@feucht.de nach oben
Thema abonnieren

Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse ein, um per eMail über neue News in dieser Kategorie informiert zu werden:


« Zurück zur vorherigen Seite